Hochsicherheitspoller

Hochsicherheitspoller, oft auch Anti-Terror-Poller genannt, aus dem Hause INTESIK schützen sensible Ziele wie Innenstadtbereiche, Weihnachtsmärkte, Volksfeste, Promenaden, Stadien, Festgelände, Einkaufszentren und vieles mehr. Selbstverständlich wurden diese Poller durch authorisierte Institute Crashtests unterzogen und sind zertifiziert.

Grundsätzlich zu unterscheiden sind folgende Zertifikate: Crash Test gemäß ASTM ( American Society for Testing and Materials ) M30/DOS K4 mit einem LKW 6.800 kg bei 50 km/h, Crash Test gemäß IWA ( International Works Agreement ) 14-1:2013 M30/DOS K4 mit einem LKW 7.200 kg bei 50 km/h und Crash Test gemäß PAS68:2013 M50/DOS K12 mit einem LKW 7.500 kg bei 80 km/h.

Herkömmliche aktuelle Anti-Terror Sperren wie Betonklötze oder riesige Wasserbehälter haben ausschließlich Nachteile: Sie sind bei Rettungswegen schwierig, da eine Durchfahrt teilweise nicht möglich ist, der Auf- und Abbau ist aufwändig und jedes Mal kosten- und zeitintensiv, optisch sind diese Barrrieren nicht ansprechend und wirken eher abschreckend für Besucher/Bürger, da sie eher an eine Baustelle als an ein Volksfest erinnern.

Hochsicherheitspoller aus dem Hause INTESIK bieten die optimale Lösung für diese Probleme und ermöglichen trotzdem maximalen Schutz für sensible oder öffentliche Bereiche. Mit einer Antiterror-Polleranlage lassen sich individuelle Steuerungskonzepte umsetzen. Zum Beispiel werden die Poller nur bei Bedarf und Veranstaltungen hochgefahren. Die elektrohydraulischen Hochsicherheitspoller ermöglichen durch das Absenken jederzeit eine einfache Durchfahrt für berechtigte Personenkreise, im hochgefahrenen Zustand aber eine größtmögliche Sicherheit vor Terroranschlägen mit Fahrzeugen.

Pfeil

Hochsicherheitspoller M30 IPF 275/900

Hochsicherheitspoller M30 IPF 275/900
Hochsicherheitspoller M30 IPF 275/900
schutz einer einkaufsmall durch hochsicherheitspoller ipf-feststehend-polleranlage_i_pa_9_b.png

Allgemeines:


Der formschöne Poller fügt sich sehr harmonisch in jegliche Umgebung, aber auch in besonders exponierte Projekte ein, bietet absolute Zuverlässigkeit und bleibt dennoch optisch sehr zurückhaltend. Dieser Hochsicherheitspoller ist feststehend und wird einbetoniert.

Häufig wird dieser Typ mit anderen vollautomatischen Pollern kombiniert, was aufgrund der Baugleichheit einen sehr einheitlichen und ansprechenden Eindruck entstehen lässt.

 

Optionen für Material und Ausführungen:


Der Poller kann auch lackiert in allen RAL Tönen ausgeführt werden.

-Zylinder aus Stahl
-Zylinder Edelstahl (Vollmaterial)
-Zylinder Edelstahl gebürstet (Vollmaterial)
-Pollerkopfbeleuchtung

 

Technische Daten:


In Bezugnahme auf die PAS68:2013 kann ein Aufprall mit einem LKW von 7.500 Kg mit 50 Km/h standgehalten werden.

IN COMPLIANCE WITH PAS68:2013 – CRASH WITH A 7.500Kg TRUCK AT 50Km/h.

 

In Bezugnahme auf die IWA 14-1:2013 kann ein Aufprall mit einem LKW von 7.200 Kg mit 50 Km/h standgehalten werden.

IN COMPLIANCE WITH IWA 14-1:2013 – CRASH WITH A 7.200Kg TRUCK AT 50Km/h.

 

In Bezugnahme auf die ASTM M50/ DOS K4 kann ein Aufprall mit einem LKW von 6.800 Kg mit 50 Km/h standgehalten werden.

IN COMPLIANCE WITH ASTM M50/ DOS K4 – CRASH WITH A 6.800Kg TRUCK AT 50Km/h.

Hochsicherheitspoller M30 IPF 275/900

Hochsicherheitspoller M50 IPF 275-900/SAL/EB

Hochsicherheitspoller M50 IPF 275-900/SAL/EB
Hochsicherheitspoller M50 IPF 275-900/SAL/EB
ipf-feststehend-polleranlage_i_pa_11_c.png versenkbare poller rhein main

Hochsicherheitspoller der Schutzklasse “M50“ in feststehender Ausführung zum Einbetonieren

 

Der Poller muss gemäß den Normen DOS K12/ASTM M50 zertifiziert sein und übereinstimmen mit denen von PAS68:2013 sowie IWA 14-1:2013. Der Poller kann selbst mit einer Energie von 2.000.000 Joule von Fahrzeugen nicht überwunden werden. Bis zu 700.000 Joule treten noch nicht einmal Verformungen ein.
Im montierten/einbetonierten Zustand ragt der Stahlzylinder um 900 mm aus dem Boden. Der Durchmesser des Stahlzylinders beträgt 275 mm, die Zylinderwandstärke misst 25 mm. Der im Boden einbetonierte Teil des Pollers besteht aus einer 15 mm starken Grundplatte (740 mm x 740 mm) die auf 4 Stück Gewindestangen (M16 x 130 mm) mit angeschweißten Standfüssen zum Zwecke der genauen Höhenjustage ruht. Durch die 8 Stück an das Stahlrohr angeschweißten
Verstärkungen aus 12 mm Stahlblech erhält der Hochsicherheitspoller die erforderliche Statik.
Neben einer Verzinkung werden die Stahlteile zusätzlich in DB703 lackiert.
Zur sicheren Erkennung bei Dunkelheit ist im oberen Bereich ein umlaufendes, 55 mm hohes, stark reflektierendes 3M-Reflexband, hochwertig bedruckt mit “INTESIK“ Logo, angebracht. Der Pollerkopf ist aus Aluminiumguss gefertigt.

 

Durchmesser Stahlzylinder                275 mm
Höhe über Bodenniveau                      900 mm
Material Stahlzylinder                         Stahl FE 510
Oberfläche Stahlzylinder                    Anthrazit lackiert
Materialstärke Stahlzylinder             25 mm
Netzanschluss                                       Keiner
Anpralllast mit Beschädigung          max. 2.000.000 Joule
Anpralllast ohne Beschädigung       max. 700.000 Joule
Blinklicht im Zylinderdeckel             Optional

Hochsicherheitspoller M50 IPF 275-900/SAL/EB

Hochsicherheitspoller M30 IPV 275-900/EGB

Hochsicherheitspoller M30 IPV 275-900/EGB
Hochsicherheitspoller M30 IPV 275-900/EGB
innenstadtpoller zur sicherheit ipv-polleranlage_i_pa_11_a.png ipv-polleranlage_i_pa_11_b.png

Hochsicherheitspoller der Schutzklasse “M30“ in vollautomatischer Ausführung zum Absenken und Heben

 

Der Poller muss gemäß den Normen PAS68:2013 und IWA 14-1:2013 zertifiziert sein und übereinstimmen mit denen von ASTM M30/DOS K4. Der Poller kann selbst mit einer Energie von 750.000 Joule von Fahrzeugen nicht überwunden werden. Bis zu 250.000 Joule treten noch nicht einmal Beschädigungen ein, die zum technischen Ausfall des Pollers führen.

 

Das dauerhaft im Boden verweilende Rahmengestell besteht aus stabilen 6 mm starken, senkrecht angeordneten Winkelblechen. Im Bereich der Pollerführung ist die Konstruktion durch eingeschweißte 6 mm Stahlprofile zusätzlich verstärkt. Neben einer Verzinkung werden die Stahlteile zusätzlich in DB703 lackiert.
Der bewegliche Stahlzylinder ist aus massivem Edelstahl mit einer Wandstärke von 10 mm gefertigt und wird von einem robusten Hydraulikzylinder (45 mm) auf und ab bewegt. Die äußere Sichtfläche des Edelstahlzylinders wird hochwertig gebürstet und bleibt unlackiert. Zur sicheren Erkennung bei Dunkelheit ist im oberen Bereich ein 55 mm stark reflektierendes und umlaufendes 3M-Reflexband, hochwertig bedruckt mit “INTESIK“, angebracht.
Um das Verdrehen des Stahlzylinders um die eigene Achse zu verhindern, weist der Hydraulikzlinder eine seitlich angeschweißte Führungsschiene auf.
20 Stück Verschraubungen (M20), die unmittelbar mit den später einbetonierten Bewehrungseisen verbunden sind, gewährleisten eine hohe statische Festigkeit.
Auf Niveau “OKFF“ schließt ein 5 mm starkes Antirutsch- Warzenblech die Pollerkonstruktion zur Oberfläche hin ab. Das Blech ist mit 8 Stück Innensechskantschrauben (M8) befestigt. Nach Entfernen des Bleches ist ein von Hand auslösbares Ventil erreichbar, mit dem der Poller, z.B. bei Stromausfall, abgesenkt werden kann.
Zur Feinjustage der Aushubhöhe stehen 4 Stück stufenlos einstellbare Stoßdämpfer zur Verfügung.
Der Pollerkopf ist aus Aluminiumguss gefertigt.
Die Endlage “Poller abgesenkt“ wird elektronisch durch einen 24VDC Ultraschallsensor erfasst.
Das äußerst kompakte Hydraulikaggregat besteht aus einem Aluminiumgehäuse und beinhaltet neben der Pumpe auch den Tank und die internen Kreisläufe. So ist die Hydraulik komplett in sich geschlossen und befindet sich nicht im Havarie-gefährdetem Pollerzylinder, sondern ist gut geschützt, unterflur am Rahmengestell montiert.

 

Durchmesser Stahlzylinder              275 mm
Höhe über Bodenniveau                    900 mm
Material Stahlzylinder                        Edelstahl 1.4301
Oberfläche Stahlzylinder                   Gebürstet
Materialstärke Stahlzylinder             10 mm
Anpralllast mit Beschädigung          max.750.000 Joule
Anpralllast ohne Beschädigung       max.250.000 Joule
Maximale Radlast                                 40 t
Nutzungsfrequenz                               2.000 Zyklen/Tag
Gesamtzyklen/Lebensdauer              ca. 3.000.000 Zyklen
Geschwindigkeit Heben                      10 cm/sec.
Geschwindigkeit Senken                     25 cm/sec.
Netzanschluss                                       230 VAC
Leistungsaufnahme                             0,55 kW
Schutzklasse Hydraulikeinheit          IP 67
Betriebstemperatur                            -15°C - +70°C
Höhe Unterflurkonstruktion              1.360 mm
Emergency Fast Operation                Optional
Blinklicht im Zylinderdeckel             Optional

 

Hochsicherheitspoller M30 IPV 275-900/EGB

Hochsicherheitspoller M50 IPV 275/900

Hochsicherheitspoller M50 IPV 275/900
Hochsicherheitspoller M50 IPV 275/900
ipv-polleranlage_i_pa_10_a.png ipv-polleranlage_i_pa_9_a.png

Allgemeines:


Der formschöne Poller fügt sich sehr harmonisch in jegliche Umgebung, aber auch in besonders exponierte Projekte ein, bietet absolute Zuverlässigkeit und bleibt dennoch optisch sehr zurückhaltend. Dieser Hochsicherheitspoller kann vollautomatisch auf und ab gesenkt werden.

Sicherheitspoller bieten als Absperrung größtmöglichen Schutz. Sie schützen Gebäude oder Areale bspw. vor Terroranschlägen.

 

Bedienung und Technik:


Dieses Produkt aus dem Hause INTESIK verhindert äußerst wirkungsvoll ein unautorisiertes Passieren von Fahrzeugen.
Der Antrieb erfolgt elektrohydraulisch. Eine Mikroprozessorsteuerung verarbeitet die Impulse von Befehlsgebern wie Funksendern, Dauerkarten, Münzprüfern, Schlüsseln, Pincodetastaturen, einer automatischen Kennzeichenerfassung oder ähnlichen. In den meisten Fällen bietet sich allerdings eine Vollautomatik mithilfe von im Boden verlegten Induktionsschleifen an.
Durch diese kann ein unbeabsichtigtes Heben unter einem Fahrzeug vermieden werden. Zudem fährt der Poller wieder hoch, sobald der Schleifenbereich wieder frei geworden ist.
Die intelligente Steuerung spricht eine Ölpumpe an, die letztlich in Verbindung mit einer massiven Hydraulikstange den Zylinder bewegt.
Die Endstellungen werden sicher von kapazitiven Endschaltern erfasst. Ein etwaiger Ölverlust, beispielsweise im Falle einer Havarie, stellt aufgrund des zu 100 % biologisch abbaubaren Öles für die Umwelt keinerlei Bedrohung dar.
Durch ein Sicherheitsdruckventil ist die Hebekraft begrenzt. Die Antriebstechnik gewährleistet absolute Zuverlässigkeit auch bei höheren Nutzungsfrequenzen.

 

Optionen für Material und Ausführungen:


Der Poller kann auch lackiert in allen RAL Tönen ausgeführt werden.

-Zylinder aus Stahl
-Zylinder Edelstahl (Vollmaterial)
-Zylinder Edelstahl gebürstet (Vollmaterial)
-Pollerkopfbeleuchtung
-E.F.O Notfunktion
-Akustiksignal
-Heizung mit Thermostat

 

Technische Daten:

Zertifiziert nach DOS K12/ ASTM M50. Kann einen Aufprall mit einem LKW von 6.800 kg mit 80 Km/h standhalten.

CERTIFIED DOS K12/ ASTM M50 – CRASH WITH A 6.800Kg TRUCK AT 80Km/h.

 

In Bezugnahme auf die PAS68:2013 kann ein Aufprall mit einem LKW von 7.500 Kg mit 80 Km/h standgehalten werden.

IN COMPLIANCE WITH PAS68:2013 – CRASH WITH A 7.500Kg TRUCK AT 80Km/h.

 

In Bezugnahme auf die IWA 14-1:2013 kann ein Aufprall mit einem LKW von 7.200 Kg mit 80 Km/h standgehalten werden.

IN COMPLIANCE WITH IWA 14-1:2013 – CRASH WITH A 7.200Kg TRUCK AT 80Km/h.

 

Montage:


Die Montage erfolgt in 2 Schritten. Im ersten wird ein Erdloch nach Plan ausgehoben und ein so genannter Einbaukörper in diesem einbetoniert.
Ein zuvor in das Erdloch eingebrachter Kieskörper gewährleistet den Ablauf von eindringendem Wasser.
Nach vollständigem Abbinden des Betons wird der eigentliche Poller eingesetzt und elektrisch angeschlossen.

 

Lieferumfang:


- Einbaukörper
- Pollerrahmengestell
- Pollerzylinder
- 10 Meter Zuleitungskabel
- Ölpumpe (Unterflur)

Hochsicherheitspoller M50 IPV 275/900

Umschlag Umschlag