Schrankenanlagen

Die INTESIK Anwendungsbeispiele in der Rubrik "Automatikschranken" stellen häufig realisierte Installationsbeispiele von automatischen Schrankenanlagen dar. Bei der Planung und Ausschreibung von Schrankenanlagen können diese für Architekten, Planer, Wiederverkäufer ebenso interessant sein wie für den Betreiber der Schrankenanlage selbst. Selbstverständlich können hier nicht sämtliche denkbaren Möglichkeiten und verschiedenen Anforderungen unserer Kunden abgebildet werden. Es gehört zu unserem Tagesgeschäft, eine Individualplanung und -beratung vorzunehmen. Ausschreibungstexte zu den hier abgebildeten oder auch individuell geplanten Systemlösungen können direkt bei uns eingeholt werden. Unsere Vertriebstechniker sind Planern, Architekten, ausschreibenden Stellen gerne bei der Planung, den benötigten Ausschreibungstexten und Leistungsverzeichnissen zu den Schranken behilflich. Planungsbüros, Landschaftsgärtner- Betriebe sind ebenso wie Landschaftsplaner oder Ingenieurbüros herzlich eingeladen, sich ein Bild von den Standardlösungen zu Schrankensystemen zu machen oder selbstverständlich auch dazu, von INTESIK eine passgenaue und sichere Systemlösung ausarbeiten zu lassen.

Pfeil

Anwendungsbeispiel I-SA1

Anwendnungsbeispiel I-SA1

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit einer Schranke und kontrollierter Ein- und Ausfahrt (Funk).

Die Schranke wird bei Ein- bzw. Ausfahrt per Funkhandsender geöffnet.
Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.

Parkschranke IPS 3.500/K/F Paket
Elektrische Schranke mit seitlich angeschlagenem Flachholm für eine maximale Sperrbreite von 3500 mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:  3.500 mm
Holmlänge:                      3.700 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 1,97 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      72 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Leichter, verwindungssteifer Schrankenholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch mühelos manuell lösbar und öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter Platinen 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinder im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Funkempfänger 4-Kanal im Gehäuse
Funkempfänger zum Öffnen von Schranken und Schiebetoren

Spannungsversorgung:   12/24V AC/DC
Stromaufnahme:               120mA
Betriebstemperatur:        -20/+55°C
Abmessungen BxTxH :     138x79x33mm
Gewicht:                              120g
Relaisausgange:                No lub NC/4/1A (24V AC/DC)
Modulation / Frequenz:   OOK/433,92 Mhz
Antennenimpedanz:         50 Ohm

Der Funkempfänger besitzt einen Speicher für bis zu 700 Funksender. Diese können selbst ohne ihre Anwesenheit zugelassen oder gesperrt werden. Es stehen 4 Kanäle, die einzeln geschaltet werden können, zur Verfügung. Ein PIN Code schützt den Empfänger vor unautorisierter Programmierung. Das zweiziffrige LED- Display gewährleistet in Kombination mit den beiden Bedientastern eine komfortable Bedienung. Mittels Laptop können die Daten optional über den USB- Port zusätzlich gesichert und bei Bedarf zurück in den Funkempfänger gespeist werden.

Außenantenne I-433 MHz
Zur Empfangsverstärkung bei Einsatz des Funkempfänger 4-Kanal im Gehäuse bzw. auf Hutschiene
Abgewinkelt zur seitlichen Montage

Funkhandsender IFS 2-K/B
Handsender zum Öffnen von Schranken, Absenken von Pollern und Öffnen von Schiebetoren

Frequenz:                                    433,92 MHz
ASK bis:                                       10 mW
Batterie:                                      L 1028 23A 12V
Reichweite:                                 bis zu 100 m *
Leistung ERP:                             3 mW
Kombinationsmöglichkeiten: 4 294 967 296
Der dynamische Wechselcode bietet maximale Sicherheit. Die Stabilisierung der Übertragungsfrequenz des Handsenders erfolgt durch einen Qualitätsquarz. Das äußerst ansprechende Gehäuse ist aus robustem ABS gefertigt und garantiert eine lange Lebenszeit. Jeder einzelne Funksender kann am Empfänger zugelassen oder gesperrt werden. Dies ist auch ohne Gegenwart des entsprechenden Senders möglich, also auch im Falle des Verlustes oder eines befürchteten Missbrauchs.

Optional gegen Mehrpreis:
-   Ausführung als Edelstahlvariante
-   Ausführung als 4-Kanal Handsender
* max. im günstigsten Falle und unter Verwendung einer Außenantenne

 

schrankenanlage_i_sa_1_c (1).png

Anwendungsbeispiel I-SA2

Anwendnungsbeispiel I-SA2

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit einer Schranke und kontrollierter Einfahrt (Zutrittskontrolle, Sprechanlage) und freier Ausfahrt über Induktionsschleife.

Die Schranke wird zur Einfahrt vom berechtigten Nutzer (Mitarbeiter/Dauerparker) an der Bediensäule über einen berührungslosen Zutrittskontrollleser (RFID) per Karte oder kodiertem Anhänger geöffnet. Da es sich um einen berührungslosen Leser handelt, ist kein Einstecken der Karte notwendig. Das Ausweismedium muss nur vor den Leser gehalten werden.
Fremde Parkplatznutzer/Besucher können sich über die Sprechanlage anmelden und die Schranke kann für diese dann über die Sprechanlage geöffnet werden. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Bei Ausfahrt öffnet die Schranke automatisch beim Befahren der innen gelegenen Induktionsschleife und schließt nach Durchfahrt ebenfalls wieder automatisch.

Torschranke ITS 6.100/F
Elektrische Schranke mit mittig geführtem Schrankenholm für eine maximale Sperrbreite von 6.100mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:   6.100 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 4,6 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      80 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Rundholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Zugfedern zum Austarieren des Holmgewichts sind entsprechend der Sperrbreite ab Werk vorjustiert, dadurch maximal reduzierte Belastung für den Antrieb und minimaler Kraftaufwand bei manuellem Öffnen notwendig. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch manuell lösbar und Öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter ausgeführt als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinders im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK  

Ab 5m Sperrbreite ist eine Pendelstütze oder ein Auflagepfosten vorzusehen:

Auflagepfosten I-AP
Zur Aufnahme bzw. Lagerung eines Schrankenholms

Technische Daten:
Material Standfuß:                          Stahl, verzinkt
Material Gabelkopf:                         Stahl, verzinkt
Material Standrohr:                         Aluminium
Außendurchmesser Standrohr:    90 mm
Innendurchmesser Standrohr:      86 mm
Auflagemaß von OK Fundament: 900 mm
Gewicht:                                              8 kg
Abmessungen Bodenplatte:          200 x 200 mm
Lochabstand Bodenplatte:            150 x 150 mm

Optisch angelehnt an das Schrankendesign. Standrohr wird pulverbeschichtet in RAL 9010 verkehrsweiß, Standfuß und Gabelkopf pulverbeschichtet in DB703 - anthrazitgrau. Sonderfarbe für Standfuß und Gabelkopf auf Wunsch gegen Aufpreis möglich. Der Gabelkopf ist mit einer äußerst robusten und austauschbaren Gummierung versehen, die frei lagert, dadurch wird die Energie vom sich senkenden Schrankenholm sicher aufgenommen. Der Standfuß weist eine 40mm Bohrung für evtl. vorhandene Zuleitungen, wie z.B. für Lichtschranken, auf. Differenzhöhen zwischen den Fundamenten der Schranke und des Auflagepfostens können durch individuelle Rohrlängen berücksichtigt werden.

Pendelstütze I-MD
Pendelstütze zur Dämpfung und Unterstützung eines Schrankenholms in geschlossener Stellung der Schranke

Montagefreundliche, langlebige und widerstandfähige Ausführung. Leichte rostfreie Aluminium-Konstruktion. Komplette Pulverbeschichtung in RAL 9016 (weiß). Durch variable Höhenverstellung individuelle Angleichung zur Fahrbahnhöhe möglich. Die Pendelstütze I-MD ist so konzipiert, daß beim Einsatz an Rund-, oder Vierkantbäumen keine deutliche Auslenkung der Baumspitze mehr zu verzeichnen ist. Beim Einklappen der Stütze schützt ein Gummidämpfer den Schrankenbaum vor Beschädigung. Zusätzlich ist die Pendelstütze mit einem Stoßdämpfer ausgerüstet. Bei besonders schweren Bäumen kann so das Aufschlagen der Pendelstütze auf die Fahrbahnoberfläche gedämpft werden.

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Induktionsschleife zum automatischen Öffnen bei Ausfahrt
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Ausfahrt öffnen

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Bediensäule IBS 2-PKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Farbe: DB 703 dunkelgrau

Revisionstür mit Schloß auf der Rückseite

Technische Daten:
Material:                      Edelstahl 1mm,
                                       pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:          270 mm
Gehäusetiefe:            250 mm
Gehäusehöhe:           1.200 mm
Gewicht:                      12 kg
Max. Einbaubreite*: 230 mm
Max. Einbautiefe*:   235 mm
Max. Einbauhöhe*:  310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstür auf der Rückseite mit einem Schloss ausgestattet, gewährleistet optimalen Zugang. Die Aluminiumfrontplatte wird standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Tür rechts oder links anstatt Tür auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Austausch Frontplatte Bediensäule
Austausch der Standardfrontplatte der Bediensäule gegen eine Frontplatte mit Sprechstellenlochbild bei Einsatz der Sprechstelle I-RWL

Sprechstelle I-RWL
für max. 2 Rufziele

Sprechstelle zum Einbau in Einfahrt- und Ausfahrtkontrollgeräte bzw. Bediensäulen

Technische Daten:
Spannungsversorgung:                        über BUS
Schaltausgänge (potenzialfrei):        2
Schalteingänge:                                     2  
Anzahl Drähte:                                       3-Draht
Stromaufnahme, in Ruhe:                   7,7 mA
Stromaufnahme, maximal:                 40 mA
Einbaugehäuse HxBxT:                        79x112x34 mm
Länge Mikrofonkabel:                          250 mm
zulässige Umgebungstemperatur: -20 bis +50 °C

Verwendung als Einbau-Türlautsprecher
Sprachübertragung: Freisprechen (Standard), Wechselsprechen (aktivierbar)
Dieser Einbau-Lautsprecher wurde speziell für die Montage hinter Frontblenden entwickelt. Lautstärke Sprachausgabe und die Lautstärke des Quittungstons sind einstellbar.

Steuermodul I-RWL
Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz

Technische Daten:
Eingangsspannung:                 230 V ± 10 %, 50 -60 Hz
Eingangsnennstrom:               0,35A
Gehäuse:                                    Reiheneinbaugehäuse 6 TE für Hutschiene DIN EN 60715 TH35     
Gewicht:                                      800g
Zul. Umgebungstemperatur: 0 °C bis 40 °C
Schutzklasse:                             II
Externe Netzsicherung:          16 A (empfohlen)

Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz. Durch Betätigung der Ruftaste wird über eine individuell programmierte Rufnummer ein Sprechkontakt, z.B. zur Fernöffnung, hergestellt. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

I-RWL Interface
Interface für die Anbindung von Außen- und Innenstationen an TK-Anlagen über analogen Port

Technische Daten:
Technologie:                                 BUS                                                       
Anzahl Drähte:                            3-Draht notwendig
Versorgungsspannung:             26 V                                           
Eingangsstrom, maximal:         50mA                                       
Reiheneinbaugehäuse HxBxT: 90x105x70mm                              
Montageart:                                  Hutschienenmontage
Gehäuseform:                               Reiheneinbaugehäuse
Rufnummernspeicher:                mit max. 16-stelliger Rufnummer
LED-Anzeige:                                für Betriebsmodi/Übertragungsstatus
Anschluss:                                     über Standard-Telefonan-schluss                          

Eine Schrankenanlage mit einer Telefonanlage zu verbinden, ermöglicht Besuchern mit einem Druck auf die Klingeltaste nicht nur ein Gespräch mit Innenstationen, sondern auch mit Festnetz- oder Mobiltelefonen außerhalb der Anlage. Ebenso können Nutzer verschiedene Schaltfunktionen über Festnetz- oder Mobiltelefone auslösen, wie z.B. die Schranke öffnen, Poller absenken usw.. Mit einer Tag-/Nachtumschaltung kann die an einer Klingeltaste gerufene Telefonnummer variiert werden. So ist beispielsweise eine Umleitung möglich. Nach Betätigung der Ruftaste wird eine individuell programmierte Rufnummer angewählt. Nach Verbindungsaufbau ist ein Sprachkontakt vorhanden, dadurch wird die Fernöffnung der Schranke möglich. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

Netzteil 12V
85-264 VAC

Technische Daten:
Typ:                                             Getaktet
Anzahl Ausgänge:                   1
Gewicht:                                    510 g
Ausgangsspannung (nom.): 12 V/DC 
Kategorie:                                 Hutschienen-Netzteil (DIN-Rail)
Ausgangsstrom (max.):          6.3 A
Ausgangsstrom (Details):      6.3 A
Eingangsspannung (min.):    90 V/AC
Eingangsspannung (max.):   264 V/AC
Anzahl Eingänge:                     1

Einphasiges primär getaktetes Schaltnetzteil für die Hutschienenmontage im SLIM-Metallgehäuse, Eingangsspannung: 88-264VAC, Spitzenlastfunktion 150%, direkt auf die DIN-Schiene montierbar, geschlossene Bauform, berührgeschützte Schraubanschlüsse, Universaleingang, Überlastschutz durch Strombegrenzung, Abschalten nach 3s, geschützt gegen Kurzschluss, Überlast, Überspannung, LED-Anzeige für DC OK, Spitzenlastfunktion.

Zutrittskontrolle IZK 1-SA
Standalone Zutrittskontrolle mit Mifare RFID 13,56 MHz Modul

Technische Daten:
Gehäusebreite:                     80mm
Gehäusehöhe:                       80mm
Gehäusetiefe:                       18mm          
Leseabstand:                         bis zu 60mm*
Spannung AC/DC:                8-12V
Stromaufnahme bei 12V:   30mA
1 Relaisausgang NO max.: 1A/24V
Schutzart:                               IP65     
Lesefrequenz:                       13,56 MHz
*abhängig von Transpondertyp und Umgebung

Unterstützte Transponder: 13,56 MHz MIFARE 1K und 4K
Die weit verbreitete Mifare Technologie bietet eine extrem hohe Sicherheit. Die vergossene und äußerst kompakte Ausführung ist für den Außeneinsatz konzipiert. Es handelt sich um eine Standalone Zutrittskontrolle, also ist keine Netzwerkanbindung o.ä. erforderlich. Das Gerät arbeitet vollständig autark. Durch die vergossene Ausführung ist eine Manipulation der Elektronik ausgeschlossen und über die Tastatur eine äußerst simple und schnelle Berechtigung oder Sperrung der Karten möglich. Masterkarten o.ä. sind nicht erforderlich. Bei der Zulassung bzw. Sperrung von Karten ist die betroffene Karte selbst dafür nicht erforderlich. So ist auch die Sperrung bei Verlust ohne weiteres möglich.
Die IZK 1-SA kann bis zu 9.999 Benutzer verwalten.

Plastikkarte RFID-M

Maße L x B x T (+/-0,04): 86 x 54 x 0,8 mm
Arbeitsfrequenz:               13,56 MHz
Chip:                                     Mifare

Leseentfernung: Bis zu 100mm (abhängig von der Antennen-Geometrie)
EEPROM: 1Kbyte, organisiert in 16 Sektoren mit 4 Blocks
Datenspeicherzeit: 10 Jahre
Lebensdauer "Schreiben": 100.000 Zyklen
Thermotransferdruck, fortlaufende Nummerierung, individuelles Layout möglich, Kartenblöcke mit gleichem Druck und gleicher Kodierung erweiterbar, auch bei Seriendruck- und Serienkodierung.
- 1-seitig schwarz bedruckt
- Nummerierung: ???? bis ????
Mindestbestellmenge: 10 Karten

Alternative zu Plastikkarten:

Schlüsselanhänger Mifare 1K

Technische Daten:
Maße: 43,3 x 34,5 mm
Chip:   Mifare

Kontaktloser Schlüsseltransponder zur Verwendung in Zutrittskontrollsystemen. Vollkunststoffelement mit eingelagertem Chip und Antenne, Tropfenform als Schlüsselanhänger.

schrankenanlage_i_sa_2_a.png

Anwendungsbeispiel I-SA3

Anwendnungsbeispiel I-SA3

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit baulich getrennter Ein- und Ausfahrt und zwei Schranken. Die Einfahrt erfolgt kontrolliert über z.B. Zutrittskontrolle, Sprechanlage o.ä. und die Ausfahrt erfolgt frei über Induktionsschleife.

Das Öffnen der Einfahrtschranke erfolgt vom berechtigten Nutzer (Mitarbeiter/Dauerparker) an der Bediensäule über einen berührungslosen Zutrittskontrollleser (RFID) per Karte oder kodiertem Anhänger. Da es sich um einen berührungslosen Leser handelt, ist kein Einstecken der Karte notwendig. Das Ausweismedium muss nur vor den Leser gehalten werden.
Für fremde Parkplatznutzer erfolgt das Öffnen der Ausfahrtschranke alternativ zum Leser z.B. über eine zusätzlich in der Bediensäule verbaute Sprechanlage. Der Besucher kann über die Sprechanlage Kontakt zu einem Pförtner, Rezeption, Sekretariat o.ä. aufnehmen und von dort wird per Tastendruck die Schranke geöffnet. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Die Ausfahrtschranke öffnet automatisch beim Befahren der „Einfahrt öffnen“-Induktionsschleife. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Einfahrtschranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.

Torschranke ITS 6.100/F
Elektrische Schranke mit mittig geführtem Schrankenholm für eine maximale Sperrbreite von 6.100mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:   6.100 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 4,6 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      80 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Rundholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Zugfedern zum Austarieren des Holmgewichts sind entsprechend der Sperrbreite ab Werk vorjustiert, dadurch maximal reduzierte Belastung für den Antrieb und minimaler Kraftaufwand bei manuellem Öffnen notwendig. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch manuell lösbar und Öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter ausgeführt als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinders im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK  

Anzahl:                         2 Stück

Ab 5m Sperrbreite ist eine Pendelstütze oder ein Auflagepfosten vorzusehen:

Auflagepfosten I-AP
Zur Aufnahme bzw. Lagerung eines Schrankenholms

Technische Daten:
Material Standfuß:                          Stahl, verzinkt
Material Gabelkopf:                         Stahl, verzinkt
Material Standrohr:                         Aluminium
Außendurchmesser Standrohr:    90 mm
Innendurchmesser Standrohr:      86 mm
Auflagemaß von OK Fundament: 900 mm
Gewicht:                                              8 kg
Abmessungen Bodenplatte:          200 x 200 mm
Lochabstand Bodenplatte:            150 x 150 mm

Optisch angelehnt an das Schrankendesign. Standrohr wird pulverbeschichtet in RAL 9010 verkehrsweiß, Standfuß und Gabelkopf pulverbeschichtet in DB703 - anthrazitgrau. Sonderfarbe für Standfuß und Gabelkopf auf Wunsch gegen Aufpreis möglich. Der Gabelkopf ist mit einer äußerst robusten und austauschbaren Gummierung versehen, die frei lagert, dadurch wird die Energie vom sich senkenden Schrankenholm sicher aufgenommen. Der Standfuß weist eine 40mm Bohrung für evtl. vorhandene Zuleitungen, wie z.B. für Lichtschranken, auf. Differenzhöhen zwischen den Fundamenten der Schranke und des Auflagepfostens können durch individuelle Rohrlängen berücksichtigt werden.

Anzahl:                         2 Stück

Pendelstütze I-MD
Pendelstütze zur Dämpfung und Unterstützung eines Schrankenholms in geschlossener Stellung der Schranke

Montagefreundliche, langlebige und widerstandfähige Ausführung. Leichte rostfreie Aluminium-Konstruktion. Komplette Pulverbeschichtung in RAL 9016 (weiß). Durch variable Höhenverstellung individuelle Angleichung zur Fahrbahnhöhe möglich. Die Pendelstütze I-MD ist so konzipiert, daß beim Einsatz an Rund-, oder Vierkantbäumen keine deutliche Auslenkung der Baumspitze mehr zu verzeichnen ist. Beim Einklappen der Stütze schützt ein Gummidämpfer den Schrankenbaum vor Beschädigung. Zusätzlich ist die Pendelstütze mit einem Stoßdämpfer ausgerüstet. Bei besonders schweren Bäumen kann so das Aufschlagen der Pendelstütze auf die Fahrbahnoberfläche gedämpft werden.

Anzahl:                         2 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         2 Stück

Induktionsschleife zum automatischen Öffnen bei Ausfahrt
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Ausfahrt öffnen

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Bediensäule IBS 2-PKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Farbe: DB 703 dunkelgrau

Revisionstür mit Schloß auf der Rückseite

Technische Daten:
Material:                      Edelstahl 1mm,
                                       pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:          270 mm
Gehäusetiefe:            250 mm
Gehäusehöhe:           1.200 mm
Gewicht:                      12 kg
Max. Einbaubreite*: 230 mm
Max. Einbautiefe*:   235 mm
Max. Einbauhöhe*:  310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstür auf der Rückseite mit einem Schloss ausgestattet, gewährleistet optimalen Zugang. Die Aluminiumfrontplatte wird standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Tür rechts oder links anstatt Tür auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Austausch Frontplatte Bediensäule
Austausch der Standardfrontplatte der Bediensäule gegen eine Frontplatte mit Sprechstellenlochbild bei Einsatz der Sprechstelle I-RWL

Sprechstelle I-RWL
für max. 2 Rufziele

Sprechstelle zum Einbau in Einfahrt- und Ausfahrtkontrollgeräte bzw. Bediensäulen

Technische Daten:
Spannungsversorgung:                        über BUS
Schaltausgänge (potenzialfrei):        2
Schalteingänge:                                     2  
Anzahl Drähte:                                       3-Draht
Stromaufnahme, in Ruhe:                   7,7 mA
Stromaufnahme, maximal:                 40 mA
Einbaugehäuse HxBxT:                        79x112x34 mm
Länge Mikrofonkabel:                          250 mm
zulässige Umgebungstemperatur: -20 bis +50 °C

Verwendung als Einbau-Türlautsprecher
Sprachübertragung: Freisprechen (Standard), Wechselsprechen (aktivierbar)
Dieser Einbau-Lautsprecher wurde speziell für die Montage hinter Frontblenden entwickelt. Lautstärke Sprachausgabe und die Lautstärke des Quittungstons sind einstellbar.

Steuermodul I-RWL
Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz

Technische Daten:
Eingangsspannung:                 230 V ± 10 %, 50 -60 Hz
Eingangsnennstrom:               0,35A
Gehäuse:                                    Reiheneinbaugehäuse 6 TE für Hutschiene DIN EN 60715 TH35     
Gewicht:                                      800g
Zul. Umgebungstemperatur: 0 °C bis 40 °C
Schutzklasse:                             II
Externe Netzsicherung:          16 A (empfohlen)

Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz. Durch Betätigung der Ruftaste wird über eine individuell programmierte Rufnummer ein Sprechkontakt, z.B. zur Fernöffnung, hergestellt. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

I-RWL Interface
Interface für die Anbindung von Außen- und Innenstationen an TK-Anlagen über analogen Port

Technische Daten:
Technologie:                                 BUS                                                       
Anzahl Drähte:                            3-Draht notwendig
Versorgungsspannung:             26 V                                           
Eingangsstrom, maximal:         50mA                                       
Reiheneinbaugehäuse HxBxT: 90x105x70mm                              
Montageart:                                  Hutschienenmontage
Gehäuseform:                               Reiheneinbaugehäuse
Rufnummernspeicher:                mit max. 16-stelliger Rufnummer
LED-Anzeige:                                für Betriebsmodi/Übertragungsstatus
Anschluss:                                     über Standard-Telefonan-schluss                          

Eine Schrankenanlage mit einer Telefonanlage zu verbinden, ermöglicht Besuchern mit einem Druck auf die Klingeltaste nicht nur ein Gespräch mit Innenstationen, sondern auch mit Festnetz- oder Mobiltelefonen außerhalb der Anlage. Ebenso können Nutzer verschiedene Schaltfunktionen über Festnetz- oder Mobiltelefone auslösen, wie z.B. die Schranke öffnen, Poller absenken usw.. Mit einer Tag-/Nachtumschaltung kann die an einer Klingeltaste gerufene Telefonnummer variiert werden. So ist beispielsweise eine Umleitung möglich. Nach Betätigung der Ruftaste wird eine individuell programmierte Rufnummer angewählt. Nach Verbindungsaufbau ist ein Sprachkontakt vorhanden, dadurch wird die Fernöffnung der Schranke möglich. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

Netzteil 12V
85-264 VAC

Technische Daten:
Typ:                                             Getaktet
Anzahl Ausgänge:                   1
Gewicht:                                    510 g
Ausgangsspannung (nom.): 12 V/DC 
Kategorie:                                 Hutschienen-Netzteil (DIN-Rail)
Ausgangsstrom (max.):          6.3 A
Ausgangsstrom (Details):      6.3 A
Eingangsspannung (min.):    90 V/AC
Eingangsspannung (max.):   264 V/AC
Anzahl Eingänge:                     1

Einphasiges primär getaktetes Schaltnetzteil für die Hutschienenmontage im SLIM-Metallgehäuse, Eingangsspannung: 88-264VAC, Spitzenlastfunktion 150%, direkt auf die DIN-Schiene montierbar, geschlossene Bauform, berührgeschützte Schraubanschlüsse, Universaleingang, Überlastschutz durch Strombegrenzung, Abschalten nach 3s, geschützt gegen Kurzschluss, Überlast, Überspannung, LED-Anzeige für DC OK, Spitzenlastfunktion.

Zutrittskontrolle IZK 1-SA
Standalone Zutrittskontrolle mit Mifare RFID 13,56 MHz Modul

Technische Daten:
Gehäusebreite:                     80mm
Gehäusehöhe:                       80mm
Gehäusetiefe:                       18mm          
Leseabstand:                         bis zu 60mm*
Spannung AC/DC:                8-12V
Stromaufnahme bei 12V:   30mA
1 Relaisausgang NO max.: 1A/24V
Schutzart:                               IP65     
Lesefrequenz:                       13,56 MHz
*abhängig von Transpondertyp und Umgebung

Unterstützte Transponder: 13,56 MHz MIFARE 1K und 4K
Die weit verbreitete Mifare Technologie bietet eine extrem hohe Sicherheit. Die vergossene und äußerst kompakte Ausführung ist für den Außeneinsatz konzipiert. Es handelt sich um eine Standalone Zutrittskontrolle, also ist keine Netzwerkanbindung o.ä. erforderlich. Das Gerät arbeitet vollständig autark. Durch die vergossene Ausführung ist eine Manipulation der Elektronik ausgeschlossen und über die Tastatur eine äußerst simple und schnelle Berechtigung oder Sperrung der Karten möglich. Masterkarten o.ä. sind nicht erforderlich. Bei der Zulassung bzw. Sperrung von Karten ist die betroffene Karte selbst dafür nicht erforderlich. So ist auch die Sperrung bei Verlust ohne weiteres möglich.
Die IZK 1-SA kann bis zu 9.999 Benutzer verwalten.

Plastikkarte RFID-M

Maße L x B x T (+/-0,04): 86 x 54 x 0,8 mm
Arbeitsfrequenz:               13,56 MHz
Chip:                                     Mifare

Leseentfernung: Bis zu 100mm (abhängig von der Antennen-Geometrie)
EEPROM: 1Kbyte, organisiert in 16 Sektoren mit 4 Blocks
Datenspeicherzeit: 10 Jahre
Lebensdauer "Schreiben": 100.000 Zyklen
Thermotransferdruck, fortlaufende Nummerierung, individuelles Layout möglich, Kartenblöcke mit gleichem Druck und gleicher Kodierung erweiterbar, auch bei Seriendruck- und Serienkodierung.
- 1-seitig schwarz bedruckt
- Nummerierung: ???? bis ????
Mindestbestellmenge: 10 Karten

Alternative zu Plastikkarten:

Schlüsselanhänger Mifare 1K

Technische Daten:
Maße: 43,3 x 34,5 mm
Chip:   Mifare

Kontaktloser Schlüsseltransponder zur Verwendung in Zutrittskontrollsystemen. Vollkunststoffelement mit eingelagertem Chip und Antenne, Tropfenform als Schlüsselanhänger.

zutrittskontrolle_schranke.png

Anwendungsbeispiel I-SA4

Anwendnungsbeispiel I-SA4

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit baulich getrennter Ein- und Ausfahrt und zwei Schranken. Die Einfahrt erfolgt automatisch (unkontrolliert) über Induktionsschleife und die Ausfahrt kontrolliert (Zutrittskontrolle, Münzprüfer).

Die Einfahrtschranke öffnet automatisch beim Befahren der „Einfahrt öffnen“-Induktionsschleife. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Einfahrtschranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Das Öffnen der Ausfahrtschranke erfolgt vom berechtigten Nutzer (Mitarbeiter/Dauerparker) an der Bediensäule über einen berührungslosen Zutrittskontrollleser (RFID) per Karte oder kodiertem Anhänger. Da es sich um einen berührungslosen Leser handelt, ist kein Einstecken der Karte notwendig. Das Ausweismedium muss nur vor den Leser gehalten werden.
Für fremde Parkplatznutzer erfolgt das Öffnen der Ausfahrtschranke alternativ zum Leser über einen zusätzlich in der Bediensäule verbauten, elektronischen Münzprüfer. Die Freigabe erfolgt in diesem Fall durch Einwerfen einer Wertmünze, die dem Nutzer zuvor ausgehändigt wurde oder durch den Einwurf eines festzulegenden Münzgeld-Betrages.
Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
An der Einfahrt dient eine an eine Differenzzählung gekoppelte Ampel mit „Frei“ (grün) bzw. „Besetzt“ (rot) Anzeige zur Signalisierung, ob noch Parkplätze frei sind oder alle Plätze belegt sind.

Parkschranke IPS 3.500/K/F Paket
Elektrische Schranke mit seitlich angeschlagenem Flachholm für eine maximale Sperrbreite von 3500 mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:  3.500 mm
Holmlänge:                      3.700 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 1,97 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      72 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Leichter, verwindungssteifer Schrankenholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch mühelos manuell lösbar und öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter Platinen 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinder im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:       INTESIK

Anzahl:          2 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:          2 Stück

Induktionsschleife zum automatischen Öffnen bei Einfahrt
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Einfahrt öffnen

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:          1 Stück

Bediensäule IBS 2-PKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Farbe: DB 703 dunkelgrau

Revisionstür mit Schloß auf der Rückseite

Technische Daten:
Material:                      Edelstahl 1mm,
                                       pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:          270 mm
Gehäusetiefe:            250 mm
Gehäusehöhe:           1.200 mm
Gewicht:                      12 kg
Max. Einbaubreite*: 230 mm
Max. Einbautiefe*:   235 mm
Max. Einbauhöhe*:  310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstür auf der Rückseite mit einem Schloss ausgestattet, gewährleistet optimalen Zugang. Die Aluminiumfrontplatte wird standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Tür rechts oder links anstatt Tür auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:        INTESIK

Anzahl:          1 Stück

Netzteil 12V
85-264 VAC

Technische Daten:
Typ:                                             Getaktet
Anzahl Ausgänge:                   1
Gewicht:                                    510 g
Ausgangsspannung (nom.): 12 V/DC 
Kategorie:                                 Hutschienen-Netzteil (DIN-Rail)
Ausgangsstrom (max.):          6.3 A
Ausgangsstrom (Details):      6.3 A
Eingangsspannung (min.):    90 V/AC
Eingangsspannung (max.):   264 V/AC
Anzahl Eingänge:                     1

Einphasiges primär getaktetes Schaltnetzteil für die Hutschienenmontage im SLIM-Metallgehäuse, Eingangsspannung: 88-264VAC, Spitzenlastfunktion 150%, direkt auf die DIN-Schiene montierbar, geschlossene Bauform, berührgeschützte Schraubanschlüsse, Universaleingang, Überlastschutz durch Strombegrenzung, Abschalten nach 3s, geschützt gegen Kurzschluss, Überlast, Überspannung, LED-Anzeige für DC OK, Spitzenlastfunktion.

Zutrittskontrolle IZK 1-SA
Standalone Zutrittskontrolle mit Mifare RFID 13,56 MHz Modul

Technische Daten:
Gehäusebreite:                     80mm
Gehäusehöhe:                       80mm
Gehäusetiefe:                       18mm          
Leseabstand:                         bis zu 60mm*
Spannung AC/DC:                8-12V
Stromaufnahme bei 12V:   30mA
1 Relaisausgang NO max.: 1A/24V
Schutzart:                               IP65     
Lesefrequenz:                       13,56 MHz
*abhängig von Transpondertyp und Umgebung

Unterstützte Transponder: 13,56 MHz MIFARE 1K und 4K
Die weit verbreitete Mifare Technologie bietet eine extrem hohe Sicherheit. Die vergossene und äußerst kompakte Ausführung ist für den Außeneinsatz konzipiert. Es handelt sich um eine Standalone Zutrittskontrolle, also ist keine Netzwerkanbindung o.ä. erforderlich. Das Gerät arbeitet vollständig autark. Durch die vergossene Ausführung ist eine Manipulation der Elektronik ausgeschlossen und über die Tastatur eine äußerst simple und schnelle Berechtigung oder Sperrung der Karten möglich. Masterkarten o.ä. sind nicht erforderlich. Bei der Zulassung bzw. Sperrung von Karten ist die betroffene Karte selbst dafür nicht erforderlich. So ist auch die Sperrung bei Verlust ohne weiteres möglich.
Die IZK 1-SA kann bis zu 9.999 Benutzer verwalten.

Plastikkarte RFID-M

Maße L x B x T (+/-0,04): 86 x 54 x 0,8 mm
Arbeitsfrequenz:               13,56 MHz
Chip:                                     Mifare

Leseentfernung: Bis zu 100mm (abhängig von der Antennen-Geometrie)
EEPROM: 1Kbyte, organisiert in 16 Sektoren mit 4 Blocks
Datenspeicherzeit: 10 Jahre
Lebensdauer "Schreiben": 100.000 Zyklen
Thermotransferdruck, fortlaufende Nummerierung, individuelles Layout möglich, Kartenblöcke mit gleichem Druck und gleicher Kodierung erweiterbar, auch bei Seriendruck- und Serienkodierung.
- 1-seitig schwarz bedruckt
- Nummerierung: ???? bis ????
Mindestbestellmenge: 10 Karten

Alternative zu Plastikkarten:

Schlüsselanhänger Mifare 1K

Technische Daten:
Maße: 43,3 x 34,5 mm
Chip:   Mifare

Kontaktloser Schlüsseltransponder zur Verwendung in Zutrittskontrollsystemen. Vollkunststoffelement mit eingelagertem Chip und Antenne, Tropfenform als Schlüsselanhänger.

Elektronischer Münzprüfer
Zur Berechtigung der Ein- bzw. Ausfahrt an Schrankenanlagen, versenkbaren Pollersystemen usw. über Münzeinwurf

Technische Daten:
Höhe Frontplatte:      104mm
Breite Frontplatte:     53mm
Einbautiefe:                93,5mm
Betriebsspannung:    10-26 VDC
Münzsorte:                  max. 16 versch. Münzen
Temperaturbereich: +10°C bis +70°C (optional erweiterbar)

Die integrierten Sicherheitsfunktionen sorgen für einen hohen Manipulationsschutz. Angenommene Münzen werden durch den hinteren Teil des Münzprüfers in einen Auffangbehälter abgeleitet. Nicht akzeptierte Münzen werden unmittelbar nach vorn wieder ausgegeben. Verklemmte Münzen können durch den Rückgabeknopf und der damit verbundenen Weitung des Prüf-schachtes gelöst werden. Bei Bestellung wird ein vom Kunden anzugebener fester Schaltwert (unabhängig von der Verweildauer) eingestellt. Eine Wechselgeldrückgabe ist nicht möglich. Die Stromversorgung des Displays erfolgt parallel zum Münzprüfer. Standardmäßige Akzeptanz für 0,10 €, 0,20€, 0,50 €, 1,00 €, 2,00 € Münzen, sowie 28mm Wertmünzen. Münzeinzel- und Währungssperrung per Dip Schalter, über die parallele oder die serielle Schnittstelle.

Anzahl:          1 Stück

Nickelmünze I-N28
Münze 28 mm

Wertmünze mit Loch

Durchmesser: 28 mm
Stärke:              2,3 mm
Lochung:          6 mm

Münze bei mechanischem Münzprüfer zur “Freien Ausfahrt“, durch Einwurf wird direkt Kontakt geschaltet. Oder als Wertmünze in Verbindung eines elektronischen Münzprüfers, mit zuvor eingestelltem Wert. Ggf. weiterer Einwurf von Geldmünzen um den entsprechenden Schaltpreis zu erreichen.

Mindestbestellmenge: 100 Stück

Differenzzählwerk DZW
Differenzzählung zur Parkraumüberwachung

Technische Daten:
Abmessungen BxH:        48x48mm 
Spannungsversorgung: 90-260 V/AC
Anzeige:                             LCD
Zählfrequenz:                   60kHz
Temperaturbereich:        -20/+65°C
Schutzart max.:                IP65
Ausgänge:                         Relais

Einfahrende und ausfahrende Fahrzeuge werden registriert. Anzeige bei voller Belegung, zur Schaltung einer Ampel o.ä.
Die Differenzzählung kann universell eingesetzt werden und bietet eine gute und einfache Möglichkeit der Parkraumüberwachung. Um weitere Fahrzeuge am Einfahren zu hindern, kann z.B. die Schranke geschlossen gehalten werden und eine Ampel auf „Rot“ schalten. Mit der 2-zeiligen Anzeige lässt sich der Zähler bestens ablesen und mittels übersichtlicher Dekadentasten leicht programmieren. LCD Vorwahlzähler - Codix 907 / 908. Puls-, Zeit-, Positions-, Additions- und Subtraktionsfunktionen, Menügesteuerte Programmierung, Dekadentastatur, für jede Ziffer eine Taste, 2 x 6-stelliges Display mit voreingestellten Signalgebern, Anzeige von -999999 bis +999999.

Anzahl:          1 Stück

Ampel I-2RG-200mm LED
2-feldrige LED Ampel (rot/grün) zur Signalisierung der Parkplatzauslastung bzw. bei Durchfahrtssituationen

Technische Daten:
Streuscheibendurchmesser:        200mm
Gehäusetiefe o. Halterung:           345mm
Gehäusehöhe o. Halterung:          520mm
Gehäusehöhe m. Halterung:         670mm
Spannung AC:                                   230V
Material:                                             Thermodet Luran
Schutzart:                                           IP54
Temperaturbereich:                         -20/+60°C
Leistung in LED:                                 ca. 7W
Gewicht:                                               ca. 3,2kg
Lichtstärke Klasse B2/2 gem. EN 12386
Abstrahlcharakteristik Typ W
Leuchtdichte 1:10
Phantomsignal Klasse 4

Modular aufgebautes System. Zeichnet sich durch ein auswechselbares Gehäuse, abnehmbare Frontplatte sowie vorverdrahteten Fassungen und Anschlussklemmen aus. Montage erfolgt über schwenkbare Konsolen (Zusatzartikel) an Wand bzw. Mast. Es sind sowohl vertikale als auch horizontale Installationen möglich. Das Gehäuse verfügt über eine hohe Oberflächenhärte, Schlagfestigkeit und eine kratzfeste Oberfläche. Die Farbausführung des Gehäuses ist hellgrau, die der Front ist schwarz. Die verbaute LED Optik ist energiesparend, hat eine hohe Lebensdauer, hohe Leuchtintensität, eine gleichmäßige Leuchtdichte und sorgt für die Minimierung von Phantom-Licht.
Optional gegen Aufpreis mit Streuscheiben: „FREI“ bzw. „BESETZT“

Anzahl:          1 Stück

Halterung Ampel
Halterung zur Montage der Ampel an Wand bzw. Mast

Bei der Montage von 2-feldrigen Ampeln werden 2 Halterungen benötigt.
Bei der Montage von 1-feldrigen Ampeln wird 1 Halterung benötigt.

Anzahl:          2 Stück

Mast 3 Meter mit Bodenplatte
Vierkantmast zur Befestigung von Ampeln, Kameras, Weitbereichsleser u.v.m.

Technische Daten:
Material:                     Stahl, verzinkt
Maße Mast:                100x100 mm
Höhe:                           3000 mm
Maße Bodenplatte:  300x300 mm

Revisionsklappe im unteren Teil des Mastes ermöglicht einfaches Ziehen und Anschließen von Leitungen für Ampeln, Kameras usw.

Fabrikat:        INTESIK

Anzahl:          1 Stück

schrankenanlage_i_sa_3_a.png

Anwendungsbeispiel I-SA5

Anwendnungsbeispiel I-SA5

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit baulich getrennter Ein- und Ausfahrt und zwei Schranken. Einfahrt und Ausfahrt erfolgen jeweils kontrolliert über eine Zutrittskontrolle.

Das Öffnen der Einfahrt- und der Ausfahrtschranke erfolgt vom berechtigten Nutzer (Mitarbeiter/Dauerparker) an der Bediensäule über einen berührungslosen Zutrittskontrollleser (RFID) per Karte oder kodiertem Anhänger. Da es sich um einen berührungslosen Leser handelt, ist kein Einstecken der Karte notwendig. Das Ausweismedium muss nur vor den Leser gehalten werden. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.

Torschranke ITS 6.100/F
Elektrische Schranke mit mittig geführtem Schrankenholm für eine maximale Sperrbreite von 6.100mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:   6.100 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 4,6 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      80 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Rundholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Zugfedern zum Austarieren des Holmgewichts sind entsprechend der Sperrbreite ab Werk vorjustiert, dadurch maximal reduzierte Belastung für den Antrieb und minimaler Kraftaufwand bei manuellem Öffnen notwendig. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch manuell lösbar und Öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter ausgeführt als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinders im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK  

Anzahl:                         2 Stück

Ab 5m Sperrbreite ist eine Pendelstütze oder ein Auflagepfosten vorzusehen:

Auflagepfosten I-AP
Zur Aufnahme bzw. Lagerung eines Schrankenholms

Technische Daten:
Material Standfuß:                          Stahl, verzinkt
Material Gabelkopf:                         Stahl, verzinkt
Material Standrohr:                         Aluminium
Außendurchmesser Standrohr:    90 mm
Innendurchmesser Standrohr:      86 mm
Auflagemaß von OK Fundament: 900 mm
Gewicht:                                              8 kg
Abmessungen Bodenplatte:          200 x 200 mm
Lochabstand Bodenplatte:            150 x 150 mm

Optisch angelehnt an das Schrankendesign. Standrohr wird pulverbeschichtet in RAL 9010 verkehrsweiß, Standfuß und Gabelkopf pulverbeschichtet in DB703 - anthrazitgrau. Sonderfarbe für Standfuß und Gabelkopf auf Wunsch gegen Aufpreis möglich. Der Gabelkopf ist mit einer äußerst robusten und austauschbaren Gummierung versehen, die frei lagert, dadurch wird die Energie vom sich senkenden Schrankenholm sicher aufgenommen. Der Standfuß weist eine 40mm Bohrung für evtl. vorhandene Zuleitungen, wie z.B. für Lichtschranken, auf. Differenzhöhen zwischen den Fundamenten der Schranke und des Auflagepfostens können durch individuelle Rohrlängen berücksichtigt werden.

Anzahl:                         2 Stück

Pendelstütze I-MD
Pendelstütze zur Dämpfung und Unterstützung eines Schrankenholms in geschlossener Stellung der Schranke

Montagefreundliche, langlebige und widerstandfähige Ausführung. Leichte rostfreie Aluminium-Konstruktion. Komplette Pulverbeschichtung in RAL 9016 (weiß). Durch variable Höhenverstellung individuelle Angleichung zur Fahrbahnhöhe möglich. Die Pendelstütze I-MD ist so konzipiert, daß beim Einsatz an Rund-, oder Vierkantbäumen keine deutliche Auslenkung der Baumspitze mehr zu verzeichnen ist. Beim Einklappen der Stütze schützt ein Gummidämpfer den Schrankenbaum vor Beschädigung. Zusätzlich ist die Pendelstütze mit einem Stoßdämpfer ausgerüstet. Bei besonders schweren Bäumen kann so das Aufschlagen der Pendelstütze auf die Fahrbahnoberfläche gedämpft werden.

Anzahl:                         2 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         2 Stück

Bediensäule IBS 2-PKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Farbe: DB 703 dunkelgrau

Revisionstür mit Schloß auf der Rückseite

Technische Daten:
Material:                      Edelstahl 1mm,
                                       pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:          270 mm
Gehäusetiefe:            250 mm
Gehäusehöhe:           1.200 mm
Gewicht:                      12 kg
Max. Einbaubreite*: 230 mm
Max. Einbautiefe*:   235 mm
Max. Einbauhöhe*:  310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstür auf der Rückseite mit einem Schloss ausgestattet, gewährleistet optimalen Zugang. Die Aluminiumfrontplatte wird standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Tür rechts oder links anstatt Tür auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Anzahl:                         2 Stück

Netzteil 12V
85-264 VAC

Technische Daten:
Typ:                                             Getaktet
Anzahl Ausgänge:                   1
Gewicht:                                    510 g
Ausgangsspannung (nom.): 12 V/DC 
Kategorie:                                 Hutschienen-Netzteil (DIN-Rail)
Ausgangsstrom (max.):          6.3 A
Ausgangsstrom (Details):      6.3 A
Eingangsspannung (min.):    90 V/AC
Eingangsspannung (max.):   264 V/AC
Anzahl Eingänge:                     1

Einphasiges primär getaktetes Schaltnetzteil für die Hutschienenmontage im SLIM-Metallgehäuse, Eingangsspannung: 88-264VAC, Spitzenlastfunktion 150%, direkt auf die DIN-Schiene montierbar, geschlossene Bauform, berührgeschützte Schraubanschlüsse, Universaleingang, Überlastschutz durch Strombegrenzung, Abschalten nach 3s, geschützt gegen Kurzschluss, Überlast, Überspannung, LED-Anzeige für DC OK, Spitzenlastfunktion.

Anzahl:                         2 Stück

Zutrittskontrolle IZK 1-SA
Standalone Zutrittskontrolle mit Mifare RFID 13,56 MHz Modul

Technische Daten:
Gehäusebreite:                     80mm
Gehäusehöhe:                       80mm
Gehäusetiefe:                       18mm          
Leseabstand:                         bis zu 60mm*
Spannung AC/DC:                8-12V
Stromaufnahme bei 12V:   30mA
1 Relaisausgang NO max.: 1A/24V
Schutzart:                               IP65     
Lesefrequenz:                       13,56 MHz
*abhängig von Transpondertyp und Umgebung

Unterstützte Transponder: 13,56 MHz MIFARE 1K und 4K
Die weit verbreitete Mifare Technologie bietet eine extrem hohe Sicherheit. Die vergossene und äußerst kompakte Ausführung ist für den Außeneinsatz konzipiert. Es handelt sich um eine Standalone Zutrittskontrolle, also ist keine Netzwerkanbindung o.ä. erforderlich. Das Gerät arbeitet vollständig autark. Durch die vergossene Ausführung ist eine Manipulation der Elektronik ausgeschlossen und über die Tastatur eine äußerst simple und schnelle Berechtigung oder Sperrung der Karten möglich. Masterkarten o.ä. sind nicht erforderlich. Bei der Zulassung bzw. Sperrung von Karten ist die betroffene Karte selbst dafür nicht erforderlich. So ist auch die Sperrung bei Verlust ohne weiteres möglich.
Die IZK 1-SA kann bis zu 9.999 Benutzer verwalten.

Anzahl:                         2 Stück

Plastikkarte RFID-M

Maße L x B x T (+/-0,04): 86 x 54 x 0,8 mm
Arbeitsfrequenz:               13,56 MHz
Chip:                                     Mifare

Leseentfernung: Bis zu 100mm (abhängig von der Antennen-Geometrie)
EEPROM: 1Kbyte, organisiert in 16 Sektoren mit 4 Blocks
Datenspeicherzeit: 10 Jahre
Lebensdauer "Schreiben": 100.000 Zyklen
Thermotransferdruck, fortlaufende Nummerierung, individuelles Layout möglich, Kartenblöcke mit gleichem Druck und gleicher Kodierung erweiterbar, auch bei Seriendruck- und Serienkodierung.
- 1-seitig schwarz bedruckt
- Nummerierung: ???? bis ????
Mindestbestellmenge: 10 Karten

Alternative zu Plastikkarten:

Schlüsselanhänger Mifare 1K

Technische Daten:
Maße: 43,3 x 34,5 mm
Chip:   Mifare

Kontaktloser Schlüsseltransponder zur Verwendung in Zutrittskontrollsystemen. Vollkunststoffelement mit eingelagertem Chip und Antenne, Tropfenform als Schlüsselanhänger.

schrankenanlage_i_sa_4_b.png

Anwendungsbeispiel I-SA6

Anwendnungsbeispiel I-SA6

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit zwei sich gegenüberstehenden Schranken mit Behang (Unterlaufsperre), die synchron öffnen und schließen. Es handelt sich um eine reine Einfahrt, die kontrolliert über eine Bediensäule und Bedienpult geöffnet wird.

Für breitere Zufahrten ermöglichen die zwei sich gegenüberstehenden Schranken eine max. Sperrbreite von ca. 12,20m. Besucher können sich über die Sprechanlage anmelden und die Schranke kann für diese dann über die Sprechanlage oder vom Pförtner über ein Bedienpult geöffnet werden. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.

 

Torschranke ITS 6.100/F
Elektrische Schranke mit mittig geführtem Schrankenholm für eine maximale Sperrbreite von 6.100mm und vorgerichtet zur Montage einer Unterlaufsperre

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:   6.100 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 4,6 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      80 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. An der Stirnseite des Schrankengehäuses ist als Verbindung zur Unterlaufsperre eine Gehäusehalterung als Gleitschiene befestigt.

Spezieller Rundholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß mit robusten Einpressgewinden zur Befestigung der Unterlaufsperre. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Zugfedern zum Austarieren des Holmgewichts sind entsprechend der Sperrbreite ab Werk vorjustiert, dadurch maximal reduzierte Belastung für den Antrieb und minimaler Kraftaufwand bei manuellem Öffnen notwendig.
Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch manuell lösbar und Öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter ausgeführt als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.
Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinders im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK  

Anzahl:                         2 Stück

Unterlaufsperre I-ULS
Hängegitter zur zusätzlichen Absicherung unter dem geschlossenen Schrankenholm

Technische Daten:
Senkrechte Stäbe:               740x20x2,5 mm
Unterlaufstab:                      1.000x30x2,5 mm
Trägerwinkel unter Holm: 1.000x30x2,5 mm
Material Stäbe:                    Aluminium
Material Gleitschiene:        Edelstahl

Bestehend aus einem Winkelprofil, das unter dem Schrankenholm montiert, die senkrechten Stäbe trägt. Der Holm erhält zur Verschraubung robuste Einpressgewinde. Senkrechte Stäbe in rot und weiß im Wechsel zur deutlicheren Erkennung, höhere Steifigkeit durch leichte Wölbung. Vertikaler Unterlaufstab zur unteren Verbindung zum Schrankengehäuse hin an Edelstahl-Gleitschiene befestigt. Es werden je 1.000 mm Teillängen zur Gesamteinheit, entsprechend der benötigten Sperrbreite montiert. Abschlussteil wird ggf. entsprechend eingekürzt. Die benötigte Länge richtet sich nach der gewünschten Sperrbreite.

Software Synchronsteuerung
Software zum synchronisierten (gleichzeitigen) Öffnen/Schließen zweier, sich gegenüberstehender Schranken

Bei Ausführung mit Unterlaufsperre ist zwingend eine Pendelstütze vorzusehen:

Pendelstütze I-MD
Pendelstütze zur Dämpfung und Unterstützung eines Schrankenholms in geschlossener Stellung der Schranke

Montagefreundliche, langlebige und widerstandfähige Ausführung. Leichte rostfreie Aluminium-Konstruktion. Komplette Pulverbeschichtung in RAL 9016 (weiß). Durch variable Höhenverstellung individuelle Angleichung zur Fahrbahnhöhe möglich. Die Pendelstütze I-MD ist so konzipiert, daß beim Einsatz an Rund-, oder Vierkantbäumen keine deutliche Auslenkung der Baumspitze mehr zu verzeichnen ist. Beim Einklappen der Stütze schützt ein Gummidämpfer den Schrankenbaum vor Beschädigung. Zusätzlich ist die Pendelstütze mit einem Stoßdämpfer ausgerüstet. Bei besonders schweren Bäumen kann so das Aufschlagen der Pendelstütze auf die Fahrbahnoberfläche gedämpft werden.

Anzahl: 2 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         4 Stück

Bediensäule IBS 2-PKW/LKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Technische Daten:
Farbe:                                 DB 703 dunkelgrau
                                             Revisionstüren mit Schloß auf der Rückseite
Material:                            Edelstahl 1mm,
                                             pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:                270 mm
Gehäusetiefe:                  250 mm
Gehäusehöhe gesamt:  2.200 mm
Gehäusehöhe ob. Teil:   1.000 mm
Gehäusehöhe unt. Teil: 1.200 mm
Gewicht:                            22 kg
Max. Einbaubreite*:       230 mm
Max. Einbautiefe*:         235 mm
Max. Einbauhöhe*:        310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulver-beschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstüren auf der Rückseite sind mit einem Schloss ausgestattet, dies gewährleistet optimalen Zugang. Die Aluminiumfrontplatten werden standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Türen rechts oder links anstatt Türen auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:                       INTESIK  

Anzahl:                         1 Stück

Austausch Frontplatte Bediensäule
Austausch der Standardfrontplatte der Bediensäule gegen eine Frontplatte mit Sprechstellenlochbild bei Einsatz der Sprechstelle I-RWL

Anzahl:                         2 Stück

Sprechstelle I-RWL
für max. 2 Rufziele

Sprechstelle zum Einbau in Einfahrt- und Ausfahrtkontrollgeräte bzw. Bediensäulen

Technische Daten:
Spannungsversorgung:                        über BUS
Schaltausgänge (potenzialfrei):        2
Schalteingänge:                                     2  
Anzahl Drähte:                                       3-Draht
Stromaufnahme, in Ruhe:                   7,7 mA
Stromaufnahme, maximal:                 40 mA
Einbaugehäuse HxBxT:                        79x112x34 mm
Länge Mikrofonkabel:                          250 mm
zulässige Umgebungstemperatur: -20 bis +50 °C

Verwendung als Einbau-Türlautsprecher
Sprachübertragung: Freisprechen (Standard), Wechselsprechen (aktivierbar)
Dieser Einbau-Lautsprecher wurde speziell für die Montage hinter Frontblenden entwickelt. Lautstärke Sprachausgabe und die Lautstärke des Quittungstons sind einstellbar.

Anzahl:                         2 Stück

Steuermodul I-RWL
Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz

Technische Daten:
Eingangsspannung:                 230 V ± 10 %, 50 -60 Hz
Eingangsnennstrom:               0,35A
Gehäuse:                                    Reiheneinbaugehäuse 6 TE für Hutschiene DIN EN 60715 TH35     
Gewicht:                                      800g
Zul. Umgebungstemperatur: 0 °C bis 40 °C
Schutzklasse:                             II
Externe Netzsicherung:          16 A (empfohlen)

Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz. Durch Betätigung der Ruftaste wird über eine individuell programmierte Rufnummer ein Sprechkontakt, z.B. zur Fernöffnung, hergestellt. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

Anzahl:                         1 Stück

I-RWL Interface
Interface für die Anbindung von Außen- und Innenstationen an TK-Anlagen über analogen Port

Technische Daten:
Technologie:                                 BUS                                                       
Anzahl Drähte:                            3-Draht notwendig
Versorgungsspannung:             26 V                                           
Eingangsstrom, maximal:         50mA                                       
Reiheneinbaugehäuse HxBxT: 90x105x70mm                              
Montageart:                                  Hutschienenmontage
Gehäuseform:                               Reiheneinbaugehäuse
Rufnummernspeicher:                mit max. 16-stelliger Rufnummer
LED-Anzeige:                                für Betriebsmodi/Übertragungsstatus
Anschluss:                                     über Standard-Telefonan-schluss                          

Eine Schrankenanlage mit einer Telefonanlage zu verbinden, ermöglicht Besuchern mit einem Druck auf die Klingeltaste nicht nur ein Gespräch mit Innenstationen, sondern auch mit Festnetz- oder Mobiltelefonen außerhalb der Anlage. Ebenso können Nutzer verschiedene Schaltfunktionen über Festnetz- oder Mobiltelefone auslösen, wie z.B. die Schranke öffnen, Poller absenken usw.. Mit einer Tag-/Nachtumschaltung kann die an einer Klingeltaste gerufene Telefonnummer variiert werden. So ist beispielsweise eine Umleitung möglich. Nach Betätigung der Ruftaste wird eine individuell programmierte Rufnummer angewählt. Nach Verbindungsaufbau ist ein Sprachkontakt vorhanden, dadurch wird die Fernöffnung der Schranke möglich. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

Anzahl:                         1 Stück

Bedienpult I-2
2 Befehlsreihen
Bedienpult zum Öffnen und Schließen von Schrankenanlagen, Schiebetoren und versenkbaren Pollersystemen

Technische Daten:
Gehäusebreite:                                      152 mm
Gehäusetiefe:                                        195 mm
Gehäusehöhe (konisch zulaufend): 44,9/24,5 mm
Gewicht:                                                  400 g
Kontaktbelastbarkeit AC:                   3A/125V AC
Kontaktbelastbarkeit DC:                   2A/30V DC
Anzahl Befehlsreihen:                         2

Das Bedienpult ist aus schlagfestem Kunststoff gefertigt.
Eine Folientastatur bildet die Oberfläche, in diese sind 12 Stück Taster integriert. Die Taster AUF / ZU sind mit einer grünen LED, die STOP Taster mit einer roten LED versehen.
An der Rückseite ist für eine saubere Installation bereits eine Kabelzuführung mit Zugentlastung vorgesehen.
Das Bedienpult kann optional (gegen Aufpreis) zusätzlich mit einem Kippschalter für unterschiedliche Funktionen wie z.B. Schranken „Dauerauf“, Automatik aus, Automatisch-Öffnen-Induktionsschleife aktivieren/deaktivieren u.v.m. ausgestattet werden.

Anzahl:                        1 Stück

schrankenanlage_i_sa_5_a.png

Anwendungsbeispiel I-SA7

Anwendnungsbeispiel I-SA7

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit einer Schranke und freier Einfahrt über Induktionsschleife sowie kontrollierter Ausfahrt (Münzprüfer).

Zu festgelegten Zeiten öffnet die Schranke bei Einfahrt automatisch über die „Einfahrt öffnen“-Induktionsschleife und schließt nach Durchfahrt des Fahrzeugs nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Das Öffnen der Schranke zur Ausfahrt erfolgt von berechtigten Nutzer per Mobiltelefon über ein GSM-Modul.
Für fremde Parkplatznutzer erfolgt das Öffnen der Schranke zur Ausfahrt über einen in der Bediensäule verbauten, mechanischen Münzprüfer. Die Freigabe erfolgt in diesem Fall durch Einwerfen einer Wertmünze, die dem Nutzer zuvor ausgehändigt wurde. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Über eine Wochenzeitschaltuhr kann die „Einfahrt öffnen“-Induktionsschleife z.B. außerhalb der Geschäftszeiten deaktiviert werden. Dann können nur noch berechtigte Nutzer (Mitarbeiter/Dauerparker) über das GSM-Modul die Schranke öffnen und den Parkplatz nutzen.

Parkschranke IPS 3.500/K/F Paket
Elektrische Schranke mit seitlich angeschlagenem Flachholm für eine maximale Sperrbreite von 3500 mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:  3.500 mm
Holmlänge:                      3.700 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 1,97 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      72 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Leichter, verwindungssteifer Schrankenholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch mühelos manuell lösbar und öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter Platinen 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinder im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Induktionsschleife zum automatischen Öffnen bei Einfahrt
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Einfahrt öffnen

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Bediensäule IBS 2-PKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Farbe: DB 703 dunkelgrau

Revisionstür mit Schloß auf der Rückseite

Technische Daten:
Material:                      Edelstahl 1mm,
                                       pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:          270 mm
Gehäusetiefe:            250 mm
Gehäusehöhe:           1.200 mm
Gewicht:                      12 kg
Max. Einbaubreite*: 230 mm
Max. Einbautiefe*:   235 mm
Max. Einbauhöhe*:  310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstür auf der Rückseite mit einem Schloss ausgestattet, gewährleistet optimalen Zugang. Die Aluminiumfrontplatte wird standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Tür rechts oder links anstatt Tür auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Wochenzeitschaltuhr
Astronomische/elektronische 2-Kanal Schaltuhr mit Tages- und Wochenprogramm zur automatischen, zeitgesteuerten Öffnung und Schließung von Schrankenanlagen, Schiebetoren und versenkbaren Pollersystemen

Technische Daten:
Abmessungen BxHxT:    35,8x90x60 mm
Spannungsversorgung: 230 V/AC
Kanäle:                               2
Programmdauer:              Woche
Kürzeste Schaltzeit:        1 Minute
Montageart:                      DIN-Schiene
Betriebstemperatur:       -15°C bis +55°C
Schutzart:                          IP20

Mit einer Wochenzeitschaltuhr können für jeden Wochentag abweichende Schaltzeiten eingestellt werden. So können auch Feiertage oder spezielle Ereignisse bei den Einstellungen berücksichtigt werden. Einfache intuitive Programmierung der 60 Schaltzeiten wahlweise astronomisch/elektronisch. Astronomische Zeitsteuerung: Automatisiertes Schalten mit wählbarem Zeitversatz zum Sonnenaufgang und –untergang. Astrofunktion kann unabhängig vom Sonnenaufgang und -untergang gesperrt werden. Elektronische Zeitsteuerung: Automatisiertes Schalten nach Zeitvorgabe mit selbsttätiger Sommer/Winterzeit-Umstellung. Manuelle Schaltungsvorwegnahme, Dauer-Aus-Ein-Schaltung über Handschalter, ohne Netzanschluss programmierbar. 6 Jahre Gangreserve (Lithium-Batterie), Programmierung über PC, PIN-Codierung.

GSM-Modul
Quad-Band GSM-Modul zur Ansteuerung von Schranken, Toren und Polleranlagen über ein Mobil- oder Festnetztelefon

Technische Daten:
Abmessungen:                126x85x35 mm
Gewicht:                           180 g
Spannungsversorgung: 2 – 24 V
Stromverbrauch:             bis 250 mA
Ruhestrom:                       40 mA
Telefonnummern:            bis zu 1.000
Event-Log Speicher:       bis zu 20.000
Antenne:                            integriert
Schnittstelle:                    USB
I/O 2 x Relais out (No/Nc)
2 x Alarm Input

GSM Modul für ein breites Feld von Sicherheitsanwendungen, wie Ansteuerung von Toren, Schranken, Poller etc. über die sichere Benutzung einer Kontakt-ID von einem Handy oder einem Festnetzanschluss, ohne dass hierfür Anrufgebühren entstehen. Bis zu 1000 Rufnummern für die Öffner-Funktion autorisierbar. Event Log zur Protokollierung von bis zu 20.000 Benutzungen. Zwei Relaisausgänge, alternativ im Puls- oder Toggle-Modus, zur Steuerung. Weiterhin können zwei Eingänge z.B. als Alarmeingang über einen Türrückmeldekontakt, abgefragt werden. Zusätzlich wird zur Signalverstärkung eine Antenne eingesetzt.

Elektronischer Münzprüfer
Zur Berechtigung der Ein- bzw. Ausfahrt an Schrankenanlagen, versenkbaren Pollersystemen usw. über Münzeinwurf

Technische Daten:
Höhe Frontplatte:      104mm
Breite Frontplatte:     53mm
Einbautiefe:                93,5mm
Betriebsspannung:    10-26 VDC
Münzsorte:                  max. 16 versch. Münzen
Temperaturbereich: +10°C bis +70°C (optional erweiterbar)

Die integrierten Sicherheitsfunktionen sorgen für einen hohen Manipulationsschutz. Angenommene Münzen werden durch den hinteren Teil des Münzprüfers in einen Auffangbehälter abgeleitet. Nicht akzeptierte Münzen werden unmittelbar nach vorn wieder ausgegeben. Verklemmte Münzen können durch den Rückgabeknopf und der damit verbundenen Weitung des Prüf-schachtes gelöst werden. Bei Bestellung wird ein vom Kunden anzugebener fester Schaltwert (unabhängig von der Verweildauer) eingestellt. Eine Wechselgeldrückgabe ist nicht möglich. Die Stromversorgung des Displays erfolgt parallel zum Münzprüfer. Standardmäßige Akzeptanz für 0,10 €, 0,20€, 0,50 €, 1,00 €, 2,00 € Münzen, sowie 28mm Wertmünzen. Münzeinzel- und Währungssperrung per Dip Schalter, über die parallele oder die serielle Schnittstelle.

Anzahl:          1 Stück

Nickelmünze I-N28
Münze 28 mm

Wertmünze mit Loch

Durchmesser: 28 mm
Stärke:              2,3 mm
Lochung:          6 mm

Münze bei mechanischem Münzprüfer zur “Freien Ausfahrt“, durch Einwurf wird direkt Kontakt geschaltet. Oder als Wertmünze in Verbindung eines elektronischen Münzprüfers, mit zuvor eingestelltem Wert. Ggf. weiterer Einwurf von Geldmünzen um den entsprechenden Schaltpreis zu erreichen.

Mindestbestellmenge: 100 Stück

schrankenanlage_i_sa_6_a.png

Anwendungsbeispiel I-SA8

Anwendnungsbeispiel I-SA8

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit einer Schranke, die über eine Zeitschaltuhr zu festgelegten Zeiten geöffnet oder geschlossen wird.

Über eine in der Schranke verbaute Zeitschaltuhr kann die Schranke zu festgelegten Zeiten geöffnet und auch geschlossen werden. Die Schranke kann so z.B. an einem Kundenparkplatz morgens öffnen, dann tagsüber offen stehen und abends nach Geschäftsschluss automatisch schließen. Zur Vorwarnung beim automatischen Schließen dient eine Blinkleuchte. Zur Absicherung dienen Induktionsschleifen.
Im geschlossenen Zustand kann die Schranke durch berechtigte Nutzer über einen Schlüsseltaster geöffnet werden und schließt dann nach Durchfahrt eines Fahrzeugs wieder automatisch.

Torschranke ITS 9.100/F
Elektrische Schranke mit mittig geführtem Schrankenholm für eine maximale Sperrbreite von 9.117mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:       9.117 mm
Öffnungs-/Schließzeit:      6,0 Sek.
Leistungsaufnahme:           250 W
Spannung:                             230 V
Frequenz:                               50 Hz
Gehäusebreite:                     750 mm
Gehäusetiefe:                       440 mm
Gehäusehöhe:                      1.050 mm
Gewicht ohne Holm:           120 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Vierkantholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Zugfedern zum Austarieren des Holmgewichts sind entsprechend der Sperrbreite ab Werk vorjustiert, dadurch maximal reduzierte Belastung für den Antrieb und minimaler Kraftaufwand bei manuellem Öffnen notwendig. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch manuell lösbar und Öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter ausgeführt als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinders im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Auflagepfosten I-AP
Zur Aufnahme bzw. Lagerung eines Schrankenholms

Technische Daten:
Material Standfuß:                          Stahl, verzinkt
Material Gabelkopf:                         Stahl, verzinkt
Material Standrohr:                         Aluminium
Außendurchmesser Standrohr:    90 mm
Innendurchmesser Standrohr:      86 mm
Auflagemaß von OK Fundament: 900 mm
Gewicht:                                              8 kg
Abmessungen Bodenplatte:          200 x 200 mm
Lochabstand Bodenplatte:            150 x 150 mm

Optisch angelehnt an das Schrankendesign. Standrohr wird pulverbeschichtet in RAL 9010 verkehrsweiß, Standfuß und Gabelkopf pulverbeschichtet in DB703 - anthrazitgrau. Sonderfarbe für Standfuß und Gabelkopf auf Wunsch gegen Aufpreis möglich. Der Gabelkopf ist mit einer äußerst robusten und austauschbaren Gummierung versehen, die frei lagert, dadurch wird die Energie vom sich senkenden Schrankenholm sicher aufgenommen. Der Standfuß weist eine 40mm Bohrung für evtl. vorhandene Zuleitungen, wie z.B. für Lichtschranken, auf. Differenzhöhen zwischen den Fundamenten der Schranke und des Auflagepfostens können durch individuelle Rohrlängen berücksichtigt werden.

Anzahl:                         1 Stück

Pendelstütze I-MD
Pendelstütze zur Dämpfung und Unterstützung eines Schrankenholms in geschlossener Stellung der Schranke

Montagefreundliche, langlebige und widerstandfähige Ausführung. Leichte rostfreie Aluminium-Konstruktion. Komplette Pulverbeschichtung in RAL 9016 (weiß). Durch variable Höhenverstellung individuelle Angleichung zur Fahrbahnhöhe möglich. Die Pendelstütze I-MD ist so konzipiert, daß beim Einsatz an Rund-, oder Vierkantbäumen keine deutliche Auslenkung der Baumspitze mehr zu verzeichnen ist. Beim Einklappen der Stütze schützt ein Gummidämpfer den Schrankenbaum vor Beschädigung. Zusätzlich ist die Pendelstütze mit einem Stoßdämpfer ausgerüstet. Bei besonders schweren Bäumen kann so das Aufschlagen der Pendelstütze auf die Fahrbahnoberfläche gedämpft werden.

Anzahl:                         1 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         2 Stück

Jahreszeitschaltuhr
Jahreszeitschaltuhr zur automatischen, zeitgesteuerten Öffnung und Schließung von Schrankenanlagen, Schiebetoren und versenkbaren Pollersystemen

Technisch Daten:
Abmessungen BxHxT:       54x70x129 mm   
Spannungsversorgung:   110-240 V/AC
Kanäle:                                 2
Programmdauer:               Jahr
Kürzeste Schaltzeit:          1 Sekunde
Montageart:                       DIN-Schiene
Betriebstemperatur:       -30°C bis +55°C
Schutzart:                           IP20

Mit einer Jahresschaltuhr können für jeden Kalendertag abweichende Schaltzeiten eingestellt werden. So können auch Feiertage oder spezielle Ereignisse bei den Einstellungen berücksichtigt werden. 2-Kanal-Jahreszeitschaltuhr im Reiheneinbaugehäuse, Breite 3 TE, Jahres-und Astro-Programm. Mit Schnittstelle für OBELISK top2 Speicherkarte (PC-Programmierung), 6 Jahre Gangreserve (Lithium-Batterie), Automatische Sommer-/Winterzeitumschaltung, EIN-AUS Schaltzeiten, Impulsprogramm, Zyklusprogramm, Umfangreiche Jahresuhrfunktionen, Astronomische Schaltfunktion (automatische Berechnung der Sonnenauf- und Untergangszeiten für das ganze Jahr), Astro-Offset, Astro-Impuls, Schaltungsvorwahl, Dauerschaltung EIN/AUS, Ablauf-Timer, Integrierter Betriebsstundenzähler, Externer Taster-/Schaltereingang, Ferienprogramm, 2 Zufallsprogramme, Displaybeleuchtung (abschaltbar), PIN-Codierung, Nulldurchgangschaltung, DuoFix Federsteckklemmen für jeweils 2 Leiter.

Netzteil 24V
88-264 VAC

Technische Daten:
Typ:                                                Getaktet
Anzahl Ausgänge:                      1
Gewicht:                                       675 g
Ausgangsspannung (nom.):    24 V/DC 
Kategorie:                                    Hutschienen-Netzteil (DIN-Rail)
Ausgangsstrom (max.):            3,2 A
Ausgangsstrom (Details):        3,2 A
Eingangsspannung (min.):       90 V/AC
Eingangsspannung (max.):      264 V/AC
Anzahl Eingänge:                        1

Einphasiges primär getaktetes Schaltnetzteil für die Hutschienenmontage im SLIM-Metallgehäuse, Eingangsspannung: 88-264VAC, Spitzenlastfunktion 150%, direkt auf die DIN-Schiene montierbar, geschlossene Bauform, berührgeschützte Schraubanschlüsse, Universaleingang, Überlastschutz durch Strombegrenzung, Abschalten nach 3s, geschützt gegen Kurzschluss, Überlast, Überspannung, LED-Anzeige für DC OK, Spitzenlastfunktion.

Blinkleuchte I-BL
LED Blinkleuchte zur Signalisierung von Bewegung bei Schrankenanlagen, elektrischen Schiebetoren oder Polleranlagen

Technische Daten:

Gehäusebreite:                               115 mm
Gehäusetiefe:                                  118 mm
Gehäusehöhe:                                 110 mm
Spannungsversorgung AC/DC:   24 V
Stromaufnahme max.:                   250 mA
Leistung max.:                                  5 W
Lebensdauer Leuchtmittel:          50.000 h
Betriebstemperatur:                      -25 bis +55°C
Lichtfarbe:                                        orange
Technologie:                                     LED
Schutzart:                                         IP 44

Stoß- und Vibrationsresistent, minimaler Stromverbrauch und Langlebigkeit durch LED-Technologie. Betriebsart dauernd oder Puls 0,5 Sek., waagerechte oder senkrechte Montage möglich, eingebaute Zweifrequenzantenne 433 MHz/868 MHz.

Schlüsseltaster IAZ
Schlüsseltaster zum Einbau in Schrankenrevisionstür bzw. Bediensäule

Technische Daten:
Breite Frontplatte:              100 mm
Höhe Frontplatte:               110 mm
Breite UP Gehäuse:            70 mm
Höhe UP Gehäuse:             87 mm
Schaltkontakt 1:                 Öffner
Schaltkontakt 2:                 Schließer
Schutzart:                             IP 55

Frontplatte Aluminium mit eloxierter Oberfläche, Unterputzgehäuse aus Aluminium-Spritzguss. Auslegung zu beiden Seiten tastend. Selbstständiger Rückgang in Abzugsstellung nach Kontaktgabe. Müheloser Einbau bauseitiger DIN Profilhalbzylinder in den Schalter möglich. (Maße siehe Zeichnung) Wird mit vorkonfektionierter Leitung und 2 Schlüsseln geliefert.

schrankenanlage_i_sa_7_c.png

Anwendungsbeispiel I-SA9

Anwendnungsbeispiel I-SA9

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit baulich getrennter Ein- und Ausfahrt und zwei Schranken. Die Einfahrt erfolgt kontrolliert über einen Weitbereichsleser und die Ausfahrt automatisch über Induktionsschleife.

Die Einfahrtschranke öffnet für berechtigte Nutzer automatisch, sobald die an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs befestigte UHF-Karte durch den Weitbereichsleser erkannt wird. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Die Ausfahrtschranke öffnet automatisch beim Befahren der innen gelegenen Induktionsschleife und schließt nach Durchfahrt ebenfalls wieder automatisch.

Torschranke ITS 6.100/F
Elektrische Schranke mit mittig geführtem Schrankenholm für eine maximale Sperrbreite von 6.100mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:   6.100 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 4,6 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      80 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Rundholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Zugfedern zum Austarieren des Holmgewichts sind entsprechend der Sperrbreite ab Werk vorjustiert, dadurch maximal reduzierte Belastung für den Antrieb und minimaler Kraftaufwand bei manuellem Öffnen notwendig. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch manuell lösbar und Öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter ausgeführt als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinders im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK  

Anzahl:                         2 Stück

Ab 5m Sperrbreite ist eine Pendelstütze oder ein Auflagepfosten vorzusehen:

Auflagepfosten I-AP
Zur Aufnahme bzw. Lagerung eines Schrankenholms

Technische Daten:
Material Standfuß:                          Stahl, verzinkt
Material Gabelkopf:                         Stahl, verzinkt
Material Standrohr:                         Aluminium
Außendurchmesser Standrohr:    90 mm
Innendurchmesser Standrohr:      86 mm
Auflagemaß von OK Fundament: 900 mm
Gewicht:                                              8 kg
Abmessungen Bodenplatte:          200 x 200 mm
Lochabstand Bodenplatte:            150 x 150 mm

Optisch angelehnt an das Schrankendesign. Standrohr wird pulverbeschichtet in RAL 9010 verkehrsweiß, Standfuß und Gabelkopf pulverbeschichtet in DB703 - anthrazitgrau. Sonderfarbe für Standfuß und Gabelkopf auf Wunsch gegen Aufpreis möglich. Der Gabelkopf ist mit einer äußerst robusten und austauschbaren Gummierung versehen, die frei lagert, dadurch wird die Energie vom sich senkenden Schrankenholm sicher aufgenommen. Der Standfuß weist eine 40mm Bohrung für evtl. vorhandene Zuleitungen, wie z.B. für Lichtschranken, auf. Differenzhöhen zwischen den Fundamenten der Schranke und des Auflagepfostens können durch individuelle Rohrlängen berücksichtigt werden.

Anzahl:                         2 Stück

Pendelstütze I-MD
Pendelstütze zur Dämpfung und Unterstützung eines Schrankenholms in geschlossener Stellung der Schranke

Montagefreundliche, langlebige und widerstandfähige Ausführung. Leichte rostfreie Aluminium-Konstruktion. Komplette Pulverbeschichtung in RAL 9016 (weiß). Durch variable Höhenverstellung individuelle Angleichung zur Fahrbahnhöhe möglich. Die Pendelstütze I-MD ist so konzipiert, daß beim Einsatz an Rund-, oder Vierkantbäumen keine deutliche Auslenkung der Baumspitze mehr zu verzeichnen ist. Beim Einklappen der Stütze schützt ein Gummidämpfer den Schrankenbaum vor Beschädigung. Zusätzlich ist die Pendelstütze mit einem Stoßdämpfer ausgerüstet. Bei besonders schweren Bäumen kann so das Aufschlagen der Pendelstütze auf die Fahrbahnoberfläche gedämpft werden.

Anzahl:                         2 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         2 Stück

Induktionsschleife zum automatischen Öffnen bei Ausfahrt
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Ausfahrt öffnen

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         1 Stück

Datenzentrale I-ZKN
für bis zu zwei Leser
Datenzentrale sich zum Anschluss verschiedenster Bedienelemente wie RFID-Transponderleser, Weitbereichsleseantennen, Pincodetastaturen

Technische Daten:
Länge:                28 mm
Breite:                23,5 mm
Höhe:                  7 mm
Maße Platine:   160 x 106 mm
Ausgänge:         2 Relaisausgänge
Schaltnetzteil:  100 – 250 V Gleichspannung
Max. gleichzeitige Entnahme 5A

In Kombination mit der Weitbereichsleseantenne werden mittels ultrahochfrequenter RFID-Technologie Fahrzeuge über passive und wartungsfreie Transponder mit einem zielgerichteten Erkennungsstrahl innerhalb des Erkennungsbereichs identifiziert. Die Datenzentrale I-ZKN ist die intelligente Lösung für eine flexible Organisation. In Verbindung mit der optional erhältlichen Software verwalten Sie die Berechtigungen der einzelnen Nutzer bequem von einem PC aus. Die Datenzentrale eignet sich zum Anschluss verschiedenster Bedienelemente wie RFID-Transponderleser, Weitbereichsleseantennen, Pincodetastaturen uvm. Medienunabhängig, geeignet für: RFID (125khz, 13,56 Mhz, 868 Mhz), Code-Tastaturen, Fingerprintsysteme, Magnetkartenleser, etc. 2 Relaisausgänge für Türöffner, Schrankenanlage etc. Eingänge für externe Taster, Auswertung für unerlaubtes Öffnen, etc. Die Leitungslänge bis zum Wiegandleser kann jeweils bis zu 100m betragen.

Anzahl: 1 Stück

Weitbereichsleseantenne
Weitbereichsleseantenne mit ultrahochfrequenter RFID-Technologie

Technische Daten:
Länge:                     220 mm
Breite:                     220 mm
Höhe:                      50 mm
Frequenz:               UHF
Schutzart:            Spritzwassergeschützt, für Außenanwendungen geeignet
Stromversorgung: 12 V
Stromaufnahme:   ca. 280 mA

Ermöglicht in Kombination mit der Weitbereichslesezentrale und passiven UHF-Transpondern eine Weitbereichsidentifikation von Fahrzeugen über eine Distanz von bis zu sechs Metern. Sabotagesicher da die Auswerteelektronik im Sicherungsbereich montiert wird. Beeper integriert. Voreingestellt: 26bit Ausgang, Lesepause nach Erkennung 5 Sekunden. Zur Anbringung in optimaler Leseposition mittels Masthalterung.

Anzahl: 1 Stück

Karte UHF/LR
UHF-Transponderkarte

Technische Daten:
Abmessungen Transponderkarte
Länge:                           85 mm
Breite:                            54 mm
Höhe:                             0,76 mm
Frequenz:                     UHF
Material:                       PVC
Temperaturbereich: -35 bis +50°C
UHF-Transponderkarte zur Weitbereichsidentifikation von Fahrzeugen in Kombination mit einem UHF-Weitbereichsleser. Kontaktlose Datenübertragung basierend auf batteriefreier, passiver Technologie.
- 1-seitig schwarz bedruckt
- Nummerierung: ???? bis ????

Mindestbestellmenge: 10 Karten

Mast 3 Meter mit Bodenplatte
Vierkantmast zur Befestigung von Ampeln, Kameras, Weitbereichsleser u.v.m.

Technische Daten:
Material: Stahl, verzinkt
Maße Mast:               100x100 mm
Höhe:                          3000 mm
Maße Bodenplatte: 300x300 mm
Revisionsklappe im unteren Teil des Mastes ermöglicht einfaches Ziehen und Anschließen von Leitungen für Ampeln, Kameras usw.

Fabrikat: INTESIK

Anzahl: 1 Stück

schrankenanlage_i_sa_8_c.png

Anwendungsbeispiel I-SA10

Anwendnungsbeispiel I-SA10

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit baulich getrennter Ein- und Ausfahrt und zwei Schranken. Einfahrt und Ausfahrt erfolgen jeweils kontrolliert über eine Zutrittskontrolle und Sprechanlage.

Das Öffnen der Einfahrt- und der Ausfahrtschranke erfolgt vom berechtigten Nutzer (Mitarbeiter/Dauerparker) an der Bediensäule über einen berührungslosen Zutrittskontrollleser (RFID) per Karte oder kodiertem Anhänger. Da es sich um einen berührungslosen Leser handelt, ist kein Einstecken der Karte notwendig. Das Ausweismedium muss nur vor den Leser gehalten werden. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Fremde Parkplatznutzer/Besucher können sich über eine zusätzlich installierte Sprechanlage anmelden und Ein – bzw. Ausfahrtschranke können für diese dann über die Sprechanlage geöffnet werden. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.

Parkschranke IPS 3.500/K/F Paket
Elektrische Schranke mit seitlich angeschlagenem Flachholm für eine maximale Sperrbreite von 3500 mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:  3.500 mm
Holmlänge:                      3.700 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 1,97 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      72 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Leichter, verwindungssteifer Schrankenholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch mühelos manuell lösbar und öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter Platinen 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinder im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Anzahl:          2 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:          2 Stück

Bediensäule IBS 2-PKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Farbe: DB 703 dunkelgrau

Revisionstür mit Schloß auf der Rückseite

Technische Daten:
Material:                      Edelstahl 1mm,
                                       pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:          270 mm
Gehäusetiefe:            250 mm
Gehäusehöhe:           1.200 mm
Gewicht:                      12 kg
Max. Einbaubreite*: 230 mm
Max. Einbautiefe*:   235 mm
Max. Einbauhöhe*:  310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstür auf der Rückseite mit einem Schloss ausgestattet, gewährleistet optimalen Zugang. Die Aluminiumfrontplatte wird standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Tür rechts oder links anstatt Tür auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Anzahl:                         2 Stück

Austausch Frontplatte Bediensäule
Austausch der Standardfrontplatte der Bediensäule gegen eine Frontplatte mit Sprechstellenlochbild bei Einsatz der Sprechstelle I-RWL

Anzahl:                         2 Stück

Sprechstelle I-RWL
für max. 2 Rufziele

Sprechstelle zum Einbau in Einfahrt- und Ausfahrtkontrollgeräte bzw. Bediensäulen

Technische Daten:
Spannungsversorgung:                        über BUS
Schaltausgänge (potenzialfrei):        2
Schalteingänge:                                     2  
Anzahl Drähte:                                       3-Draht
Stromaufnahme, in Ruhe:                   7,7 mA
Stromaufnahme, maximal:                 40 mA
Einbaugehäuse HxBxT:                        79x112x34 mm
Länge Mikrofonkabel:                          250 mm
zulässige Umgebungstemperatur: -20 bis +50 °C

Verwendung als Einbau-Türlautsprecher
Sprachübertragung: Freisprechen (Standard), Wechselsprechen (aktivierbar)
Dieser Einbau-Lautsprecher wurde speziell für die Montage hinter Frontblenden entwickelt. Lautstärke Sprachausgabe und die Lautstärke des Quittungstons sind einstellbar.

Anzahl:                         2 Stück

Steuermodul I-RWL
Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz

Technische Daten:
Eingangsspannung:                 230 V ± 10 %, 50 -60 Hz
Eingangsnennstrom:               0,35A
Gehäuse:                                    Reiheneinbaugehäuse 6 TE für Hutschiene DIN EN 60715 TH35     
Gewicht:                                      800g
Zul. Umgebungstemperatur: 0 °C bis 40 °C
Schutzklasse:                             II
Externe Netzsicherung:          16 A (empfohlen)

Zur Einbindung von Sprechstellen in das Telefonnetz. Durch Betätigung der Ruftaste wird über eine individuell programmierte Rufnummer ein Sprechkontakt, z.B. zur Fernöffnung, hergestellt. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

Anzahl:                         2 Stück

I-RWL Interface
Interface für die Anbindung von Außen- und Innenstationen an TK-Anlagen über analogen Port

Technische Daten:
Technologie:                                 BUS                                                       
Anzahl Drähte:                            3-Draht notwendig
Versorgungsspannung:             26 V                                           
Eingangsstrom, maximal:         50mA                                       
Reiheneinbaugehäuse HxBxT: 90x105x70mm                              
Montageart:                                  Hutschienenmontage
Gehäuseform:                               Reiheneinbaugehäuse
Rufnummernspeicher:                mit max. 16-stelliger Rufnummer
LED-Anzeige:                                für Betriebsmodi/Übertragungsstatus
Anschluss:                                     über Standard-Telefonan-schluss                          

Eine Schrankenanlage mit einer Telefonanlage zu verbinden, ermöglicht Besuchern mit einem Druck auf die Klingeltaste nicht nur ein Gespräch mit Innenstationen, sondern auch mit Festnetz- oder Mobiltelefonen außerhalb der Anlage. Ebenso können Nutzer verschiedene Schaltfunktionen über Festnetz- oder Mobiltelefone auslösen, wie z.B. die Schranke öffnen, Poller absenken usw.. Mit einer Tag-/Nachtumschaltung kann die an einer Klingeltaste gerufene Telefonnummer variiert werden. So ist beispielsweise eine Umleitung möglich. Nach Betätigung der Ruftaste wird eine individuell programmierte Rufnummer angewählt. Nach Verbindungsaufbau ist ein Sprachkontakt vorhanden, dadurch wird die Fernöffnung der Schranke möglich. Eine analoge, durchwahlfähige Nebenstelle ist bauseits zu stellen.

Anzahl:                         2 Stück

Netzteil 12V
85-264 VAC

Technische Daten:
Typ:                                             Getaktet
Anzahl Ausgänge:                   1
Gewicht:                                    510 g
Ausgangsspannung (nom.): 12 V/DC 
Kategorie:                                 Hutschienen-Netzteil (DIN-Rail)
Ausgangsstrom (max.):          6.3 A
Ausgangsstrom (Details):      6.3 A
Eingangsspannung (min.):    90 V/AC
Eingangsspannung (max.):   264 V/AC
Anzahl Eingänge:                     1

Einphasiges primär getaktetes Schaltnetzteil für die Hutschienenmontage im SLIM-Metallgehäuse, Eingangsspannung: 88-264VAC, Spitzenlastfunktion 150%, direkt auf die DIN-Schiene montierbar, geschlossene Bauform, berührgeschützte Schraubanschlüsse, Universaleingang, Überlastschutz durch Strombegrenzung, Abschalten nach 3s, geschützt gegen Kurzschluss, Überlast, Überspannung, LED-Anzeige für DC OK, Spitzenlastfunktion.

Anzahl:                         2 Stück

Zutrittskontrolle IZK 1-SA
Standalone Zutrittskontrolle mit Mifare RFID 13,56 MHz Modul

Technische Daten:
Gehäusebreite:                     80mm
Gehäusehöhe:                       80mm
Gehäusetiefe:                       18mm          
Leseabstand:                         bis zu 60mm*
Spannung AC/DC:                8-12V
Stromaufnahme bei 12V:   30mA
1 Relaisausgang NO max.: 1A/24V
Schutzart:                               IP65     
Lesefrequenz:                       13,56 MHz
*abhängig von Transpondertyp und Umgebung

Unterstützte Transponder: 13,56 MHz MIFARE 1K und 4K
Die weit verbreitete Mifare Technologie bietet eine extrem hohe Sicherheit. Die vergossene und äußerst kompakte Ausführung ist für den Außeneinsatz konzipiert. Es handelt sich um eine Standalone Zutrittskontrolle, also ist keine Netzwerkanbindung o.ä. erforderlich. Das Gerät arbeitet vollständig autark. Durch die vergossene Ausführung ist eine Manipulation der Elektronik ausgeschlossen und über die Tastatur eine äußerst simple und schnelle Berechtigung oder Sperrung der Karten möglich. Masterkarten o.ä. sind nicht erforderlich. Bei der Zulassung bzw. Sperrung von Karten ist die betroffene Karte selbst dafür nicht erforderlich. So ist auch die Sperrung bei Verlust ohne weiteres möglich.
Die IZK 1-SA kann bis zu 9.999 Benutzer verwalten.

Anzahl:                         2 Stück

Plastikkarte RFID-M

Maße L x B x T (+/-0,04): 86 x 54 x 0,8 mm
Arbeitsfrequenz:               13,56 MHz
Chip:                                     Mifare

Leseentfernung: Bis zu 100mm (abhängig von der Antennen-Geometrie)
EEPROM: 1Kbyte, organisiert in 16 Sektoren mit 4 Blocks
Datenspeicherzeit: 10 Jahre
Lebensdauer "Schreiben": 100.000 Zyklen
Thermotransferdruck, fortlaufende Nummerierung, individuelles Layout möglich, Kartenblöcke mit gleichem Druck und gleicher Kodierung erweiterbar, auch bei Seriendruck- und Serienkodierung.
- 1-seitig schwarz bedruckt
- Nummerierung: ???? bis ????
Mindestbestellmenge: 10 Karten

Alternative zu Plastikkarten:

Schlüsselanhänger Mifare 1K

Technische Daten:
Maße: 43,3 x 34,5 mm
Chip:   Mifare

Kontaktloser Schlüsseltransponder zur Verwendung in Zutrittskontrollsystemen. Vollkunststoffelement mit eingelagertem Chip und Antenne, Tropfenform als Schlüsselanhänger.

 

schrankenanlage_i_sa_9_a.png

Anwendungsbeispiel I-SA11

Anwendnungsbeispiel I-SA11

Das Beispiel beschreibt eine Schrankenanlage mit einer Schranke und kontrollierter Einfahrt (Pincodetastatur) und freier Ausfahrt über Induktionsschleife.

Die Schranke wird zur Einfahrt vom berechtigten Nutzer an der Bediensäule über Eingabe des Pincodes geöffnet. Nach Durchfahrt des Fahrzeugs schließt die Schranke nach Verlassen der Induktionsschleife wieder automatisch.
Bei Ausfahrt öffnet die Schranke automatisch beim Befahren der innen gelegenen Induktionsschleife und schließt nach Durchfahrt ebenfalls wieder automatisch.

Parkschranke IPS 3.500/K/F Paket
Elektrische Schranke mit seitlich angeschlagenem Flachholm für eine maximale Sperrbreite von 3500 mm

Technische Daten:
Maximale Sperrbreite:  3.500 mm
Holmlänge:                      3.700 mm
Öffnungs-/Schließzeit: 1,97 Sek.
Leistungsaufnahme:      370 W
Spannung:                        230 V
Frequenz:                          50 Hz
Gehäusebreite:                450 mm
Gehäusetiefe:                  320 mm
Gehäusehöhe:                 1.050 mm
Gewicht ohne Holm:      72 kg

Äußere Gehäuseteile aus 2 mm starkem Edelstahl mit hochwertiger Polyester-Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, jede andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Innenliegende Stahlteile galvanisch verzinkt, herausnehmbare Montageplatte zur Befestigung der Steuerung, aus bandverzinktem Stahlblech. Leichter, verwindungssteifer Schrankenholm aus pulverbeschichtetem Aluminium in RAL9010 – verkehrsweiß. Sichere Erkennung bei Dunkelheit durch hochqualitative Reflexionsstreifen aus dem Hause 3M. Bestmöglicher Vandalismusschutz durch mechanische Verriegelung in den Endlagen “offen“ oder “geschlossen“. Aufnahme angreifender Kräfte durch ein Hebelsystem, somit keine Übertragung auf Antriebswelle. Keine automatische Entriegelung des Schrankenholms bei Stromausfall, Kraftschluss jedoch mühelos manuell lösbar und öffnen der Schranke möglich. Minimaler Stromverbrauch, da keine Dauerspannung im Ruhezustand. Endschalter als kontaktlose, präzise einstellbare Reedkontakte, somit keinerlei mechanischer Belastung unterlegen.

Mikroprozessorsteuerung inklusive funktionell umfangreicher Standardsoftware. Sondersteuerungen individuell programmierbar. Speziell für INTESIK-Steuerung entwickelter Platinen 2-Kanal Detektor inklusive. RESET (Abgleich der Induktionsschleifen) über Taster in der Steuerung. 3 Empfindlichkeiten einstellbar sowie “Kanal AUS“. Frequenz über Dipschalterblock einstellbar. Standardmäßig inkl. Schlüsselschalter mit 2 Schaltkontakten (1x Öffner, 1x Schließer) in eine Richtung rastend in andere tastend, eingebaut in Schrankenrevisionstür. Austausch des Profilzylinder im Schlüsselschalter gegen bauseitigen DIN Profilhalbzylinder möglich. Schrankenrevisionstür standardmäßig mit Profilhalbzylinderschloss ausgestattet, Austausch gegen eigenen Profilzylinder möglich.

Fabrikat:                       INTESIK

Anzahl:                         1 Stück

Induktionsschleife zur Absicherung
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Schließen/Sichern

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         1 Stück

Induktionsschleife zum automatischen Öffnen bei Ausfahrt
Induktionsschleife wahlweise für die Verlegung in Asphalt oder Beton oder als vorkonfektionierte Schleife unter Verbundsteinpflaster (Fahrbahnbelag bitte angeben!)

Funktion: Ausfahrt öffnen

Optionen:
Schleife ausgelegt für reinen PKW Verkehr:
- PKW ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

 Schleife ausgelegt für PKW und LKW Verkehr:
- PKW mit oder ohne Anhänger
- LKW mit oder ohne Anhänger
- Nicht für Zweiräder oder Sonderfahrzeuge geeignet

Als Sonderfahrzeuge gelten:
Fahrzeuge, deren Fahrzeugteile oder Teile der Ladung einen metallfreien Bereich mit einer Länge von >/= 150cm in Fahrtrichtung und einer Höhe ab Oberkante Fahrbahn von >/= 60cm aufweisen. Induktionsschleifen dürfen nicht im Bereich über oder neben Starkstromleitungen verlegt werden. Zu metallischen Gegenständen ist ein Mindestabstand von 500 mm einzuhalten. Zu Eisenarmierung beträgt der Mindestabstand 50 mm.

Anzahl:                         1 Stück

Bediensäule IBS 1-PKW
Bediensäule aus Edelstahl zum Einsatz als Ein- oder als Ausfahrtkontrollgerät

Farbe: DB 703 dunkelgrau
Revisionstür mit Schloß auf der Rückseite

Technische Daten:
Material:                   Edelstahl 1mm,
                                    pulverbeschichtet in DB 703
Gehäusebreite:        150 mm
Gehäusetiefe:          120 mm
Gehäusehöhe:          1.200 mm
Gewicht:                    10 kg
Max. Einbaubreite*:130 mm
Max. Einbautiefe*:  105 mm
Max. Einbauhöhe*: 310 mm
*in die Frontplatte

Die äußeren und somit der Witterung ausgesetzten Gehäuseteile werden aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich erhält das 1mm starke Material eine hochwertige Polyester Pulverbeschichtung, standardmäßig in DB703 – anthrazitgrau, andere RAL Farbe gegen Aufpreis möglich. Tür wird in 2mm Dicke ausgeführt und die innenliegenden Stahlteile sind galvanisch verzinkt. Die herausnehmbare Montageplatte ist aus einem bandverzinktem Stahlblech gefertigt und bietet Platz für elektrische Einbauten. Revisionstür auf der Rückseite mit einem Schloss ausgestattet, gewährleistet optimalen Zugang.

Die Aluminiumfrontplatte wird standardmäßig in RAL 9006 - weißaluminium beschichtet. Im Design sind die Bediensäulen an die INTESIK Schranken angelehnt. Seitliche Tür rechts oder links anstatt Tür auf der Rückseite gegen Aufpreis möglich.

Fabrikat:        INTESIK

Anzahl:          1 Stück

Pincodetastatur
Aufputz-Pincodetastatur zum Öffnen von Schranken, Schiebetoren oder Absenken von Pollern

Technische Daten:
Abmessungen
Länge:                                80 mm
Breite:                                80 mm
Höhe:                                 15 mm
Schutzart:                         IP 66
Versorgungsspannung: 12 – 24 V/DC oder 12 V/AC  

Per Mastercode kann über die Tastatur ein bis zu 8-stelliger Code eingegeben werden. Erhalt der Daten auch bei Stromausfall. Potentialfreier Relaisausgang und komplette Codeschloßelektronik in der Tastatur. Wetterbeständig, für Außeneinsatz geeignet und vandalismusgeschützt.

Anzahl:          1 Stück

schrankenanlage_i_sa_10_a.png

Umschlag Umschlag